Push 2 Check check pr Archiv Zitat des Tages|STROMPREIS VERGLEICH|KOMPROMISSLOS UNABHÄNGIG Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Archiv Zitat des Tages

01.08.2014

"Doch der Glaube sucht sich, wie der Schakal, seine Nahrung zwischen den Gräbern und zieht gerade aus diesen tödlichen Zweifeln seine lebenspendende Hoffnung." - Herman Melville

31.07.2014

"Völker wie Personen verkörpern in ihren Wohnräumen ihren Charakter." - Peter Rosegger

30.07.2014

"Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern." - Henry Ford

29.07.2014

"So genügt es dem Staat nicht, alle Geschäfte an sich zu ziehen, er gelangt auch mehr und mehr dazu, sie alle unkontrolliert und ohne Rechtsmittel selbst zu entscheiden.“ 

- Alexis de Tocqueville

28.07.2014

"Sein heißt, sich behaupten, sich bejahen, sich lieben; wer des Lebens überdrüssig, nimmt sich das Leben." - Ludwig Feuerbach

27.07.2014

"Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die richtige Wirklichkeit ist." - Hilde Domin

26.07.2014

"Zur Abwehr der Zweifel wird die bewusste Einstellung fanatisch, denn Fanatismus ist nichts anderes als überkompensierter Zweifel." - Carl Gustav Jung

25.07.2014

"Bis in den katholischen Klerus ist doch bekannt, dass man die Gesellschaft nicht nach den Regeln der Betriebswirtschaft organisieren sollte." - Jürgen Trittin

24.07.2014

"Immerhin finde ich es weniger unsittlich, von zwei Männern ein uneheliches Kind zu haben, als von einem zwei." - Frank Wedekind

23.07.2014

"Entsteht nicht ein Kunstwerk nur in dem Moment, wenn ich deutlich einen Zusammenhang mit dem Universum vernehme?" - Philipp Otto Runge

22.07.2014

"Ein geschlagenes Kind trägt Spuren der Folter." - Janusz Korczak

21.07.2014

"Ich finde, »Krise« ist geradezu zum Lieblingswort der Zeit geworden. Es wird gebraucht wie die Hostie einer Pseudoreligion." - Norbert Blüm

20.07.2014

"Mir sind die Städte Feind, mir Freund die Wälder." - Francesco Petrarca

19.07.2014

"Der Mensch soll nicht tugendhaft, nur natürlich sein, so wird die Tugend von selbst kommen." - Gottfried Keller

18.07.2014

"Apartheid ist die Herrschaft der Gewehre und der Henker." - Nelson Mandela

17.07.2014

"Wenn die Münchner rufen »Wir fahren nach Berlin«, das ist was tolles." - Angela Merkel

16.07.2014

"Die zentrale Tatsache der Bibel ist die Überlegenheit der geistigen Kraft über die physische.“ 

- Mary Baker Eddy

15.07.2014

"Es ist von jeher eine der wichtigsten Aufgaben der Kunst gewesen, eine Nachfrage zu erzeugen, für deren volle Befriedigung die Stunde noch nicht gekommen ist.“ 

- Walter Benjamin

14.07.2014

"Der Mensch hat sich frei gemacht, furchtbar, schwindelnd frei." - Ingmar Bergman

13.07.2014

"Rauchen Sie Tabak, mein Gemahl, er verdirbt höchstens die Tapeten, aber unterstehen Sie sich nicht, jemals eine Zeitung anzusehen; das verdirbt Ihren Charakter." - Gustav Freytag

12.07.2014

"Wenn ich einem Ertrinkenden das Holzbrett entrissen habe, mit dem er sich über Wasser gehalten hat, dann muss ich es ihm zurückgeben, und wenn ich dabei selbst ertrinke.“ 

- Henry David Thoreau

11.07.2014

"Die Leute sollen reisen und nicht scheißen!" - Herbert Wehner

10.07.2014

"Die Wahrheit wandelt sich in uns so stark, dass die anderen Mühe haben, sich darin auszukennen." - Marcel Proust

09.07.2014

"Einer muß der Bluthund werden, ich scheue die Verantwortung nicht." - Gustav Noske

08.07.2014

"Ich bin. Aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst." - Ernst Bloch

07.07.2014

"Paris! Für mich gab es kein schöneres Wort." - Marc Chagall

06.07.2014

"Jede Nation in jeder Region muss jetzt eine Entscheidung treffen. Entweder seid ihr für uns, oder ihr seid für die Terroristen." - George W. Bush

05.07.2014

"Das Publikum will erst verstehen, dann fühlen." - Jean Cocteau

04.07.2014

"Geiz ist Grausamkeit gegen die Dürftigen und die Verschwendung ist es nicht weniger.“ 

- Christian Fürchtegott Gellert

03.07.2014

"Prüfe dich an der Menschheit. Den Zweifelnden macht sie zweifeln, den Glaubenden glauben." - Franz Kafka

02.07.2014

"Aber mit wem soll ich reden? Mit Freunden? Mit diesen rede ich freilich am liebsten. Ich dürfte ihnen nur ein halbes Wort sagen, so verstünden sie mich." - Friedrich Gottlieb Klopstock

01.07.2014

"Er kann die Tinte nicht halten, und wenn es ihm ankommt, so besudelt er sich gemeiniglich am meisten." - Georg Christoph Lichtenberg

30.06.2014

"Wir wandeln auf Glatteis und sind keinen Augenblick sicher, daß wir nicht fallen.“ 

- Friedrich Theodor Vischer

29.06.2014

"Der einzige Sieg, an den ich glaube, ruht in der Kraft des Samenkorns. Senke das Samenkorn in die Erde, in die weite schwarze Erde, und der Sieg ist dein - mag es auch langer Zeit bedürfen, bis wir den Weizenhalm triumphieren sehen." - Antoine de Saint-Exupéry

28.06.2014

"Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft." - Jean-Jacques Rousseau

27.06.2014

"Das Leben soll man leben, aber nicht die ganze Zeit darüber diskutieren." - Isabelle Adjani

26.06.2014

"Glaubst du, wir sollten ihm zur Sicherheit einen Pflock durchs Herz rammen?" - Peter Lorre

25.06.2014

"Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen." - George Orwell

24.06.2014

"Schraubverschlüsse? Das wäre das Ende der französischen Kultur." - Claude Chabrol

23.06.2014

"Wer die Versuchung nicht kennt, ein Buch zu klauen, der verdient auch keine Freiexemplare." - Ernst Rowohlt

22.06.2014

"Wir werden Leben, nur die Zeit stirbt." - Erich Maria Remarque

21.06.2014

"Die Existenz geht dem Wesen voraus." - Jean-Paul Sartre

20.06.2014

"Dass Menschen in Schuld geraten, ist schlimm; aber sich schuldig zu fühlen und nicht an Vergebung glauben zu können, - das ist die Hölle." - Eugen Drewermann

19.06.2014

"Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt." - Blaise Pascal

18.06.2014

"Songs am Piano schreibt man weg vom Körper, mit ausgestreckten Armen. Die Gitarre dagegen umarmt man wie eine Frau. So klingen dann auch die Songs, die ich auf jedem dieser Instrumente schreibe. Das wurde mir erst vor ein paar Jahren richtig klar.“ 

- Paul McCartney

17.06.2014

"Jedwede Zeit hat ihre Wehen." - Ferdinand Freiligrath

16.06.2014

"Einmal sah ich eine Fotografie der siebzehnjährigen Norma Jean Baker, auf der sie ganz anders wirkt als die Marilyn Monroe, die zur Ikone wurde. Ich sah in ihr eines der Mädchen aus meiner Nachbarschaft, und ich hatte das Gefühl, dass sie keine Ahnung davon hatte, was das Leben für sie bereithalten sollte." - Joyce Carol Oates

15.06.2014

"Interviews von mir direkt nach dem Spiel haben nur bedingte Zurechnungsfähigkeit.“ 

- Oliver Kahn

14.06.2014

"Amerika wird also, angeführt und aufgeweckt von der kubanischen Revolution, eine Aufgabe von großer, entscheidender Bedeutung haben: die Schaffung eines zweiten, dritten Vietnams." - Che Guevara

13.06.2014

"Jede Kultur wird durch die Suggestion eines unsichtbaren Hypnotiseurs zusammengehalten - durch künstlich erzeugte Illusion." - William Butler Yeats

12.06.2014

"Ich finde es sehr komisch, dass erwachsene Menschen so schnell, so viel und über alle möglichen Kleinigkeiten Streit anfangen; bis jetzt dachte ich immer, dass zanken eine Kindergewohnheit wäre, die sich später geben würde." - Anne Frank

11.06.2014

"Das Übel kommt nicht von der Technik, sondern von denen, die sie missbrauchen - mutwillig oder auch nur fahrlässig." - Jacques Cousteau

10.06.2014

"Geboren wurde ich im Alter von zwölf Jahren in einem Filmstudio von Metro-Goldwyn-Mayer.

- Judy Garland

09.06.2014

"Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu.“ 

- Curzio Malaparte

08.06.2014

"Höre fleißig auf alle Volkslieder; sie sind eine Fundgrube der schönsten Melodieen und öffnen dir den Blick in den Charakter der verschiedenen Nationen." - Robert Schumann

07.06.2014

   "Ich bin immer töricht gewesen, an das Gute im Menschen zu glauben." - Paul Gauguin

07.06.2014

"Ein gutes Buch wird gleichsam mit seinem Titel geboren." - Thomas Mann

05.06.2014

"Keine Kunst lernt eine Regierung schneller als die, Geld aus den Taschen der Leute zu ziehen." - Adam Smith

04.06.2014

- - Karl Valentin

03.06.2014

"Lieber tot als Sklave." - Detlev von Liliencron

02.06.2014

"Lesen ist nicht nur die Erfüllung einer Erwartung, sondern auch Protest.“ 

- Marcel Reich-Ranicki

01.06.2014

"Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln." - Carl von Clausewitz

31.05.2014

"Mein ganzer Reichtum ist mein Lied." - Georg Herwegh

30.05.2014

"Die Lust der Zerstörung ist gleichzeitig eine schaffende Lust." - Michail Bakunin

29.05.2014

"Der kultivierte Mensch hat seine Energie nach innen, der zivilisierte nach außen.“ 

- Oswald Spengler

28.05.2014

"Ich kann meine alten Videos nicht mehr anschauen, ohne mich zu schämen. Schwulenikonen haben normalerweise ein tragisches Leben. Ich hatte bloß tragische Frisuren und Outfits. 

- Kylie Minogue

27.05.2014

"Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern." - Henry Kissinger

26.05.2014

"Unrecht mir gegenüber dulde ich nicht, ich lass' mich nicht beleidigen und wer mir zu nahe kommt, der wird zur Hölle geschickt. Ich bin anderen gegenüber gerecht, also fordere ich auch von anderen Gerechtigkeit." - John Wayne

25.05.2014

"Das Ende vom Liede ist: Irgendwo wird die menschliche Ungleichheit wieder zu Ehren kommen. Was aber Staat und Staatsbegriff inzwischen durchmachen werden, wissen die Götter." - Jacob Burckhardt

24.05.2014

"Der Patriotismus ist die letzte Zuflucht, an die sich der Strauchdieb klammert." - Bob Dylan

23.05.2014

"Ganz kühl betrachtet ist die Karriere als ein Phänomen zu betrachten, das mehr mit Geben als mit Nehmen zu tun hat." - Dieter Hildebrandt

22.05.2014

"Trauen Sie niemals allgemeinen Eindrücken, mein Junge, sondern konzentrieren Sie sich auf Einzelheiten." - Sir Arthur Conan Doyle

21.05.2014

"Mit jedem Wort stirbt ein guter Ruf." - Alexander Pope

20.05.2014

"Der alte Kritiker ist sanft und gütig, der junge erbarmungslos." - Honoré de Balzac

19.05.2014

"Ihr könnt keinen Kapitalismus haben ohne Rassismus." - Malcolm X

18.05.2014

"Auch Jesus ist nicht vom Kreuz gestiegen." - Johannes Paul II.

17.05.2014

"Golf ist ein guter Ersatz für Alkohol und Drogen. Es macht süchtig." - Dennis Hopper

16.05.2014

"Der Adler fliegt allein, der Rabe scharenweise; Gesellschaft braucht der Tor, und Einsamkeit der Weise." - Friedrich Rückert

15.05.2014

"Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt; die Natur kennt keine Katastrophen." - Max Frisch

14.05.2014

"Für mich ist Glück ein Mosaik, das sich aus vielen Steinchen zusammensetzt. Musik hören, kreative Arbeit, einen Abend im Kreis enger Freunde [...]. Andere finden ihr Glück vielleicht bei der Antifaltenbehandlung. Oder beim Kauf einer neuen Handtasche." - Ulrike Folkerts

13.05.2014

"Aber natürlich sehen unsere Kinder nicht nur Tierfilme oder Sportsendungen. Sie sehen eine ganze Menge Schrott. Das verklebt ihre Sinne." - Senta Berger

12.05.2014

"Wenn dann einer ein Apparätchen erfindet, mit dem man 200 Arbeitsplätze spart, dann gibt es ja keine Arbeitsstrittigkeit wie heute. Sondern dann steigen die Menschen aus, um ihre Fähigkeiten höherzuentwickeln. Und sie werden für diese Fähigkeit des Sichentwickelns und Lernens bezahlt in genau derselben Weise, wie sie bezahlt würden für die Herstellung von Besenstielen." - Joseph Beuys

11.05.2014

"Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen." - Salvador Dalí

10.05.2014

"Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlungen verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden." - Hans Jonas

09.05.2014

"Jetzt ist es der Mensch, der scheitert, weil er mit dem Fortschritt seiner eigenen Zivilisation nicht Schritt halten kann."

- José Ortega y Gasset

08.05.2014

"Dass in die Ordnung einer Marktwirtschaft viel mehr Wissen von Tatsachen eingeht, als irgendein einzelner Mensch oder selbst irgendeine Organisation wissen kann, ist der entscheidende Grund, weshalb die Marktwirtschaft mehr leistet als irgendeine andere Wirtschaftsform." - Friedrich August von Hayek

07.05.2014

"Die Vernunft ist nur ein Sklave der Affekte und soll es sein; sie darf niemals eine andere Funktion beanspruchen, als die, denselben zu dienen und zu gehorchen." - David Hume

06.05.2014

"Der Frühling, die Nachtigall, das Morgenroth, des Mädchens holder Blick - es ist Nichts. Alles ist die Jugend." - Ludwig Börne

05.05.2014

"Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen." - Karl Marx

04.05.2014

"Wenn Frauen unergründlich scheinen, dann liegt das an dem geringen Tiefgang der Männer.“ 

- Audrey Hepburn

03.05.2014

"Die Menschen sind so einfältig und hängen so sehr vom Eindruck des Augenblickes ab, dass einer, der sie täuschen will, stets jemanden findet, der sich täuschen lässt.“ 

- Niccolò Machiavelli

02.05.2014

"Jeder geliebte Gegenstand ist der Mittelpunkt eines Paradieses." - Novalis

01.05.2014

"Ich war ein hemmungsloser Individualist, ich bin immer noch ein Individualist und kann auch für mich selber am hemmungslosen Individualismus festhalten. Aber wenn ich betrachte, was rings um mich geschieht, dann stellen sich mir gewisse Fragen. Ich bin zu der Auffassung gekommen, dass in einer Gesellschaft der Anomie, in der es also keine Regeln gibt, an die sich die Menschen halten können oder wollen, auch Fortschritt nicht mehr möglich ist.“ 

- Ralf Dahrendorf

30.04.2014

"Wahrlich es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen sondern das Erwerben, nicht das Da-Seyn, sondern das Hinkommen, was den grössten Genuss gewährt.“ 

- Carl Friedrich Gauß

29.04.2014

"... ich hasse es, Fragmente zu hinterlassen. Das ist das Vollendungsstreben.“ 

- Walter Kempowski

28.04.2014

"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher.“ 

- Charlie Rivel

27.04.2014

"Meinung wird letztlich durch Gefühle und nicht durch den Intellekt bestimmt.“ 

- Herbert Spencer

26.04.2014

"Bald - und du hast alles vergessen. Bald - und alles hat dich vergessen." - Marcus Aurelius

25.04.2014

"Mein Plan ist es, mich zu beeilen, vergangen zu sein." - Oliver Cromwell

24.04.2014

"Welch ein ungeheurer Erfolg für den Naturschutz hätten die Disney-Naturfilme sein können, wenn sie nur einige Sätze über die Bedrohung der Tier- und Pflanzenwelt durch den Menschen enthalten hätten!" - Bernhard Grzimek

23.04.2014

"Weinen kann ich nicht, aber mein Herz blutet." - William Shakespeare

22.04.2014

"Wir sollten ein riesiges Referendum abhalten, gleichzeitig auf der ganzen Welt, sogar in den finstersten Gegenden. Es ginge nur um eine einzige Frage: Wer ist dafür, nie wieder einen Krieg zu führen? Und jetzt überlegen Sie mal, wie diese Wahl wohl ausgehen würde! Das ist nicht nur ein alberner Traum, das wäre tatsächlich machbar. Aber nein, nicht mit den Politikern, die wir haben." - Jack Nicholson

21.04.2014

"Wer Politik treibt, erstrebt Macht." - Max Weber

20.04.2014

"Jeder Mensch trägt in sich eine Welt, die sich aus allem zusammensetzt, was er gesehen und geliebt hat, und in die er immer wieder zurückkehrt, selbst wenn er eine fremde Welt durchstreift." - Napoléon III.

19.04.2014

"Mikrofone sind das einzige, das sich Politiker gerne vorhalten lassen." - Frank Elstner

18.04.2014

"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten.“ 

- Joseph Goldstein

17.04.2014

"Leiden ist wie Geld. Es kursiert von Hand zu Hand. Wir geben weiter, was wir empfangen.“ 

- Thornton Wilder

16.04.2014

"Ich bin natürlich ein Bayer geblieben, auch als Bischof von Rom." - Benedikt XVI.

15.04.2014

"Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie." - Wilhelm Busch

14.04.2014

"Alles, was eine Frau wissen muss, weiß sie schon." - Julie Christie

13.04.2014

"Betrachte alles von der guten Seite." - Thomas Jefferson

12.04.2014

"Ich war einer der letzten Live-Rock'n'Roller der deutschen Politik. Jetzt kommt in allen Parteien die Playback-Generation."

- Joschka Fischer

11.04.2014

"Es ist schrecklich schwer, gerecht zu sein zu seiner eigenen Vergangenheit.“ 

- Marlen Haushofer

10.04.2014

"Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden." - Samuel Hahnemann

09.04.2014

"Eine Folge von kleinen Willensakten liefert ein bedeutendes Ergebnis." - Charles Baudelaire

08.04.2014

"Der Westen sollte Afrika nicht als ewiges Desaster sehen." - Kofi Annan

07.04.2014

"Die Agenda 2010 sind nicht die zehn Gebote, und niemand, der daran mitgearbeitet hat, sollte sich als Moses begreifen." - Gerhard Schröder

06.04.2014

"Wehe dem Menschen, der verstockt auf einem Standpunkt steht! Er wächst darauf fest, und seinem Geiste knicken die Schwingen ab." - Erich Mühsam

05.04.2014

"Denn Krieg besteht nicht nur in Schlachten oder Kampfhandlungen, sondern in einem Zeitraum, in dem der Wille zum Kampf genügend bekannt ist." - Thomas Hobbes

04.04.2014

"Wer liebt lernt wissen, das Wissen lehrt Lieben." - Bettina von Arnim

03.04.2014

"Früher hat man den Hut gar nicht tief genug ziehen können, und heute wechselt man die Straßenseite, nur um nicht Grüß Gott sagen zu müssen." - Helmut Kohl

02.04.2014

"Wie leide ich vor Sehnsucht! Wäre es doch Weihnachten!" - Hans Christian Andersen

01.04.2014

"Ihr seid alle Idioten zu glauben, aus Eurer Erfahrung etwas lernen zu können, ich ziehe es vor, aus den Fehlern anderer zu lernen, um eigene Fehler zu vermeiden." - Otto von Bismarck

31.03.2014

"Alles Wissen besteht in einer sicheren und klaren Erkenntnis." - René Descartes

30.03.2014

"Es sind Harmonien und Kontraste in den Farben verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken." - Vincent van Gogh

29.03.2014

"Mit den Wölfen muß man heulen, sonst macht man böse Erfahrungen.“ 

- Ernst Jünger

28.03.2014

"Elf Freunde müsst Ihr sein!" - Sepp Herberger

27.03.2014

"Natürlich ist 'Kill Bill' ein gewalttätiger Film. Aber er ist eben ein Tarantino. Leute gehen doch auch nicht auf ein Metallica-Konzert und verlangen dann, dass man den Sound runter dreht.“ 

- Quentin Tarantino

26.03.2014

"Erfindung war ihm sehr suspekt, denn sie bedeutete immer den Bruch einer Regel.“ 

- Patrick Süskind

25.03.2014

"Jeder Esel kann den Takt schlagen, aber Musik machen - das ist schwierig." - Arturo Toscanini

24.03.2014

"Wir müssen jedem Hartz-IV-Empfänger abverlangen, dass er als Gegenleistung für die staatliche Unterstützung einer Beschäftigung nachgeht, auch niederwertige Arbeit, im Zweifel in einer öffentlichen Beschäftigung. Dass er eben nicht bloß zu Hause sitzt." - Roland Koch

23.03.2014

"Der Krieg als Institution war ebenso wie das Königstum und die Bürokratie eine neue Erfindung, etwa aus der Zeit um 3000 v. Chr. Damals wie heute lagen ihm keine psychologischen Faktoren, wie etwa die menschliche Aggression, zugrunde." - Erich Fromm

22.03.2014

"Ein Bundesland für ein Pferd!" - André Heller

21.03.2014

"Es gibt Menschen, denen jedes Lob Tadel ist, das nicht das größte ist." - Jean Paul

20.03.2014

"Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ 

- Friedrich Hölderlin 

19.03.2014

"Wer viel weiß, weiß auch, was er nicht weiß - zumindest wenn er weise ist." - Hans Küng

18.03.2014

"Der Geist wird wohl die Materie los, aber nie die Materie den Geist.“ 

- Christian Friedrich Hebbel

17.03.2014

"Ich bekenne, ich brauche Geschichten, um die Welt zu verstehen." - Siegfried Lenz

16.03.2014

"Wenn man einen Film dreht, hat man ein Gefühl, als ob man ein Segelboot manövriert.“ 

- Bernardo Bertolucci

15.03.2014

"Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen." - Andrew Jackson

14.03.2014

"Heimweh löst in mir einen sentimentalen Hang zur Spießigkeit aus - ich koche deutsches Essen und höre dazu Heino." - Wolfgang Petersen

13.03.2014

"Nachhaltigkeit kommt nicht aus den Ellenbogen, Nachhaltigkeit kommt aus dem Kopf!“ 

- Hilmar Kopper

12.03.2014

"Wenn ich die Stones heute erlebe [...] und den Jagger mit seinem Stechschritt, frag' ich mich schon, was die Leute immer noch so toll daran finden. Vielleicht geht es gar nicht um die Musik, sondern darum, dass Mick Jagger für sein Alter erstaunlich fit über die Bühne hopst.“ 

- Paul Kuhn

11.03.2014

"Der Frühling wird überbewertet." - Douglas Adams

10.03.2014

"Es ist der Menschheit eigen, dass sie sich über die Menschheit erheben muss.“ 

- Friedrich Schlegel

09.03.2014

"Männer, die nicht herausfinden, dass Frauen ihre andere Seite sind, bleiben frustriert.“ 

- Juliette Binoche

08.03.2014

"In vieler Hinsicht funktioniert ein Satz durchaus wie eine Maschine, und dies zeigt sich nirgendwo deutlicher als in jenen Sätzen, die wir Fragen nennen." - Neil Postman

07.03.2014

"Auch wenn man gut konsumiert, kann man dahinvegetieren." - Rudi Dutschke

06.03.2014

"Zunächst, lasst uns darüber im Klaren sein, dass es sich hier um ein Ereignis handelt, das einmal in einem halben Jahrhundert, vielleicht einmal in einem Jahrhundert auftritt.“ 

- Alan Greenspan

05.03.2014

"Leute, die herausragen, haben meistens etwas Besonderes. Und das Besondere ist meistens nicht sehr bequem." - Rosa Luxemburg

04.03.2014

"Als ob irgend jemand jemals sagt, was er denkt. Es ist immer das, was jemand anders denkt - nur anders formuliert." - Alan Sillitoe

03.03.2014

"Nationalstolz ist auch keine Voraussetzung für das Amt des CDU-Generalsekretärs. Stolz gehört zu den sieben Hauptsünden." - Heiner Geißler

02.03.2014

"Halten sie doch ein öffentliches Tribunal ab, hängen sie mich auf. Nur bitte, wenn sie das schon tun, dann bitte nicht für das, was Jelzin angerichtet hat. Und bitte, wenn sie mich aufhängen wollen, dann bitte weit von Jelzin entfernt!" - Michail Gorbatschow

01.03.2014

"Mutter, meine arme Mutter." - Frédéric Chopin

28.02.2014

"Alle Religionen sind schön, die uns zu guten Menschen machen." - Berthold Auerbach

27.02.2014

"Die Liebe ist ein Erleben des anderen in der eigenen Seele." - Rudolf Steiner

26.02.2014

"Die Philosophie ist das Mikroskop des Gedankens." - Victor Hugo

25.02.2014

"Ein belesener Mann zitiert nie genau, eben weil er so belesen ist.“

Hesketh Pearson

24.02.2014

"Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ 

- Wilhelm Grimm

23.02.2014

"Der Mensch steht heute vor der Alternative: Untergang des Menschen oder Wandlung des Menschen."

- Karl Jaspers

22.02.2014

"Alles im Leben giebt kund, daß das irdische Glück bestimmt ist, vereitelt oder als eine Illusion erkannt zu werden." - Arthur Schopenhauer

21.02.2014

"Wie konnte es geschehen, dass es nach dem Erscheinen von Goethes Werther zu einer Selbstmordwelle kam und beim Erscheinen meiner Tagebücher eine Antiselbstmordwelle einsetzte?" - Anaïs Nin

20.02.2014

- - Heinz Erhardt

19.02.2014

"Wenn ich schon mal zu früh sterben sollte, dann wie James Dean - auf einer Kreuzung, im Porsche. Zack. Aus." - Falco

18.02.2014

"Die Mechanik fasst nicht die Grundlage, auch nicht einen Theil der Welt, sondern eine Seite derselben." - Ernst Mach

17.02.2014

"Viele Eltern sind heute so tief in ihre eigenen Konflikte verstrickt - ob es die Beziehungen sind, Arbeitslosigkeit oder finanzielle Probleme - dass das Kind oft den Eindruck bekommen muss: Ich bin zuviel." - Rita Süssmuth

16.02.2014

"Wer Christus hat, hat alles und kann alles." - Philipp Melanchthon

15.02.2014

"Und sie bewegt sich doch!" - Galileo Galilei

14.02.2014

"Es gibt keine Definition der Philosophie. Ihre Definition ist identifiziert mit der expliziten Darstellung dessen, was sie zu sagen hat." - Max Horkheimer

13.02.2014

"Sehr viele Menschen leben davon, daß die Wahrheit auf Erden so schwer zu finden ist: die Detektive, Rechtsanwälte, Richter, Schriftsteller, Wissenschaftler, Philosophen, Geistlichen und viele andere." - Georges Simenon

12.02.2014

"Es ist nicht das Beste, die Pferde zu wechseln, solange man den Fluss überquert.“ 

- Abraham Lincoln 

11.02.2014

"Ich weine - // meine Träume fallen in die Welt." - Else Lasker-Schüler

10.02.2014

"Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral." - Bertolt Brecht

09.02.2014

"Die Lehrer verderben die Schüler, das ist eine jahrhundertealte Tatsache, und die österreichischen Lehrer inbesondere verderben in den Schülern vor allem von Anfang an den Kunstgeschmack." - Thomas Bernhard

08.02.2014

"Das Schönste wäre ja, wenn ich jenes unbewusste Empfinden, was manchmal leicht und lieblich in mir summt, figürlich ausdrücken könnte." - Paula Modersohn-Becker

07.02.2014

"Gerade den besten Gesetzen der Vorfahren geben wir leichten Herzens den Abschied.“ 

- Thomas Morus

06.02.2014

"Die zehn furchterregensten Wörter der englischen Sprache sind: 'Hi, ich bin von der Regierung und komme, um Ihnen zu helfen." - Ronald Reagan

05.02.2014

"Oft denke ich an den Tod, den herben, // Und wie am End' ich's ausmach'?! // Ganz sanft im Schlafe möcht' ich sterben - // Und tot sein, wenn ich aufwach'!" - Carl Spitzweg

04.02.2014

"Ein Gutseinwollen an sich, gewissermaßen als Selbstzweck, als Lebensberuf, verfällt der Ironie der Unwirklichkeit, aus dem echten Streben nach dem Guten wird hier die Streberei des Tugendboldes." - Dietrich Bonhoeffer

03.02.2014

"Kommunisten sind Leute, die sich einbilden, sie hätten eine unglückliche Kindheit gehabt.“ 

- Gertrude Stein

02.02.2014

"Versteht es niemand?" - James Joyce

01.02.2014

"Es ist immer erfreulich, mit gebildeten Menschen zusammenzutreffen." - Günter Eich

31.01.2014

"Es ist eine Sache, wenn man eine gewaltige Explosion hört. Aber es ist etwas ganz anderes, wenn man kurze Zeit später feststellt, dass man davon taub geworden ist." - Norman Mailer

30.01.2014

"Es sinnt Gewalt und List nur dies Geschlecht; // Was will, was soll, was heißet denn das Recht? // Hast du die Macht, du hast das Recht auf Erden." - Adelbert von Chamisso

29.01.2014

"Wir pochten an die Türen von dreißig Freunden. Keiner öffnete uns." - Romain Rolland

28.01.2014

"Weil ich das Leben so liebe, wie ich es tue, drängt sich mir der Schluss auf, dass man schlimme Zeiten durchmachen muss, um das Wunderbare und das Faszinierende des Lebens zu erkennen." - Arthur Rubinstein

27.01.2014

"Ich will meine Frau glücklich machen, und nicht mein Glück durch sie machen.“ 

- Wolfgang Amadeus Mozart

26.01.2014

"Wahrheit ist eine Fackel, die durch den Nebel leuchtet, ohne ihn zu vertreiben.“ 

- Claude Adrien Helvétius

25.01.2014

"Frauen waren jahrhundertelang ein Vergrößerungsspiegel, der es den Männern ermöglichte, sich selbst in doppelter Lebensgröße zu sehen." - Virginia Woolf

24.01.2014

"Ein Mensch, der was geschenkt kriegt, denke: // Nichts zahlt man teurer als Geschenke!“ 

- Eugen Roth

23.01.2014

"Der Schmerz der Eifersucht ist deshalb so bitter, weil die Eitelkeit sich gegen ihn sträubt.“ 

- Stendhal

22.01.2014

"Die Kinder des Genies erben normalerweise nichts weiter als ausgebrannte Gehirne.“ 

- August Strindberg

21.01.2014

"Es gibt eine bestimmte, ziemlich kleine Zahl von unveränderlichen Wahrheiten. Aber die Stellung, die die einzelnen Menschen zu diesen Wahrheiten einnehmen, ist eine recht verschiedenartige. Der Durchschnittsmensch zweifelt sie an. Das Talent macht den vergeblichen Versuch, sie zu vermehren. Und das Genie wiederholt sie." - Egon Friedell

20.01.2014

"Es gibt so viel Geheimnisvolles, wenn man ein Kind ist. Mit dem Erwachsenwerden glauben wir die Gesetze zu verstehen, doch in Wirklichkeit erleben wir eine Verarmung der Phantasie." - David Lynch

19.01.2014

"Jeder Mensch von Genie hat seine Verleumder." - Edgar Allan Poe

18.01.2014

"Die Frömmigkeit entspringt dem Wunsch, um jeden Preis in der Welt eine Rolle zu spielen.“ 

- Charles de Montesquieu

17.01.2014

"Liebe deine Feinde; denn sie sagen dir deine Fehler." - Benjamin Franklin

16.01.2014

"Wenn wir in einen westdeutschen Landtag einziehen, verändern wir Deutschland, wenn wir in Bayern einziehen, verändern wir die Welt." - Gregor Gysi

15.01.2014

"Ungerechtigkeit an irgendeinem Ort bedroht die Gerechtigkeit an jedem anderen.“ 

- Martin Luther King

14.01.2014

"Das Problem [...] ist die öffentliche Wahrnehmung, was man als Grüne tun darf und was nicht. Ökobrot backen ist okay, in der Wirtschaft tätig zu sein nicht." - Andrea Fischer

13.01.2014

"Eine Statistik ohne die kausalen Unterlagen wird die Physik niemals als etwas Endgültiges anerkennen. - Wilhelm Wien

12.01.2014

"Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen - der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt." - Johann Heinrich Pestalozzi

11.01.2014

"Nichts ist im Leben ernst zu nehmen, weil nichts es wirklich verdient." - Valeska Gert

10.01.2014

"Solange ich lebe, habe ich nicht einfach nur zu atmen, sondern diese Art Kraft, die ich durchs Atmen aufnehme, habe ich auch nach außen zu tragen." - Ingeborg Drewitz

09.01.2014

"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein." - Kurt Tucholsky

08.01.2014

"Trotzdem denke ich, dass wir erheblich intelligenter werden können, als die meisten Figuren in Star Trek - was ja auch nicht weiter schwierig ist." - Stephen Hawking

07.01.2014

"Meine lebensechte Rolle als Botschafter für die gute Sache wird für mich herausfordender und bedeutender sein als diejenigen, die ich auf der Leinwand darstellte." - Nicolas Cage

06.01.2014

"Lügen kann man beichten, die Wahrheit muss man für sich behalten." - Emil Steinberger

05.01.2014

"Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen.“ 

- Umberto Eco

04.01.2014

"Der absolute Raum bleibt vermöge seiner Natur und ohne Beziehung auf einen äußeren Gegenstand stets gleich und unbeweglich." - Isaac Newton

03.01.2014

"Mich erinnert der Sound irgendwie an die Stimme von Tina Turner, so ein bisschen die rauhere Art." - Michael Schumacher

02.01.2014

"Die Dankbarkeit ist am besten und effektivsten, wenn sie nicht in leeren Phrasen verdampft." - Isaac Asimov

01.01.2014

"Man sollte nie jemand etwas erzählen. Sonst fangen sie alle an, einem zu fehlen.“ 

- Jerome David Salinger

31.12.2013

"Die Grundlage einer Demokratie ist vor allem die Wahrheit." - Simon Wiesenthal

30.12.2013

"Ich hasse nicht die Könige, sondern den Druck, den sie mit sich führen." - Theodor Fontane

29.12.2013

"Die Bibel, das konservativste Buch der Weltliteratur, das Buch, mit dem man Todesstrafe, Obrigkeitsstaat, ewiges Bleiben von reich und arm, Kapitalistenausbeutung und Ausgebeutet-Sein begründen kann." - Helmut Gollwitzer

28.12.2013

"Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok." - Hildegard Knef

27.12.2013

"Ich lebe mich selbst. Schauspieler, die spielen, sind meiner Ansicht nach uninteressant.“ 

- Gérard Depardieu

26.12.2013

"Nur dem Fröhlichen blüht der Baum des Lebens." - Ernst Moritz Arndt

25.12.2013

"Kritiker zu sein ist ein dummer Beruf, wenn man nichts ist, was darüber hinausgeht.“ 

- Alfred Kerr

24.12.2013

"Der schlimmste Fehler des Kriminalisten ist, etwas zu schnell zu glauben, von etwas zu schnell überzeugt zu sein." - Herbert Reinecker

23.12.2013

"Heutzutage ist das wichtigste zu lernen, wie man andere Völker versteht. Und zwar nicht nur deren Musik, sondern auch ihre Philosophie, ihre Haltung, ihr Verhalten. Nur dann können sich die Nationen untereinander verstehen." - Helmut Schmidt

22.12.2013

"Wir wollen die Liebe zur Gefahr besingen, die Vertrautheit mit Energie und Verwegenheit.“ 

- Filippo Tommaso Marinetti

21.12.2013

"Es ist allgemein anerkannt, dass keine Wissenschaft ohne Kampf der Meinungen, ohne Freiheit der Kritik sich entwickeln und gedeihen kann." - Josef Stalin

20.12.2013

"Der deutsche Bundestag ist mal voller und mal leerer, aber immer mal voll Lehrer.“ 

- Otto Graf Lambsdorff

19.12.2013

"Mit dieser Stimme kann man in Deutschland immer noch Superstar werden." - Rudi Carrell

18.12.2013

"Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben." - Willy Brandt

17.12.2013

"Schade, schade, zu spät!" - Ludwig van Beethoven

16.12.2013

"Nichts als den Tod." - Jane Austen

15.12.2013

"Meine Stadt brennt. Reicht mir ein Tränendöschen!" - Nero

14.12.2013

"Ich werde bis zum Jüngsten Gericht für Gerechtigkeit kämpfen." - Leonardo Boff

13.12.2013

"Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.“ 

- Heinrich Heine

12.12.2013

"Die Begierde nach einer Frau, die man besessen hat, ist etwas Grauenvolles und tausendmal schlimmer als alles andere; fürchterliche Phantasiebilder verfolgen einen wie Gewissensbisse." - Gustave Flaubert

11.12.2013

"Für mich gehört der Glaube zu den Grundlagen und Grundfesten des Lebens eines Menschen." - Alexander Solschenizyn

10.12.2013

"Merk dir meinen Rat: Lege dir nie eine Leidenschaft zu, für die dein Geld nicht reicht. Es zernagt einem das Herz wie ein Bücherwurm." - Cornelia Funke

09.12.2013

"Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit." - Ödön von Horváth

08.12.2013

"Komik ist Tragik in Spiegelschrift." - James Thurber

07.12.2013

"Ja, lang leben will halt alles, aber alt werden will kein Mensch." - Johann Nepomuk Nestroy

06.12.2013

"Ich werde mich entschlossen verirren." - Peter Handke

05.12.2013

"Ich lasse mich nicht impfen. An mir ist schon die Spanische Grippe vorbeigezogen, und mir ist nichts passiert." - Johannes Heesters

04.12.2013

"Wer spricht von Siegen? Übersteh'n ist alles!" - Rainer Maria Rilke

03.12.2013

"Ich habe abgetrieben!" - Alice Schwarzer

02.12.2013

"Auch den Krieg muß man als ein Naturereignis betrachten." - Otto Dix

01.12.2013

"Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich möchte nur nicht dabeisein, wenn's passiert.“ 

- Woody Allen

30.11.2013

"Als ich jünger war, konnte ich mich an alles erinnern, egal ob es wirklich passiert war oder nicht, aber ich werde alt und bald kann ich mich nur noch an das letztere erinnern.“ 

- Mark Twain

29.11.2013

"Nicht die Natur, nur der Mensch kennt Erbarmen, aber nicht oft läßt er es walten.“ 

- Ludwig Anzengruber

28.11.2013

"Die Kommunisten wissen zu gut, dass alle Verschwörungen nicht nur nutzlos, sondern sogar schädlich sind." - Friedrich Engels

27.11.2013

"Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.“ 

- Jimi Hendrix

26.11.2013

"Morgen für Morgen kommt man zur Welt." - Eugène Ionesco

25.11.2013

"Die Liebe zum Erfinden höret nimmer auf." - Carl Benz

24.11.2013

"Die Idee des Meeres ist in einem Wassertropfen vereint." - Benedikt de Spinoza

23.11.2013

"Der Tod ist ein Meister aus Deutschland." - Paul Celan

22.11.2013

"Ich mag, wenn es rundgeht. Wenn Stimmung ist, egal, ob gegen mich oder für mich, baut mich das auf." - Boris Becker

21.11.2013

"Bei einem berühmten Autor bewundern Narren alles. Ich lese nur für mich, und ich mag nur, was mir dienlich ist." - Voltaire

20.11.2013

Ich weigere mich, ohne Hoffnung zu sein.“ - Nadine Gordimer

19.11.2013

"Die Urzelle der geschichtlichen Welt ist das Erlebnis." - Wilhelm Dilthey

18.11.2013

"Begehen Sie nicht einfach Selbstmord! Seien Sie einfallsreicher, das darf ich von Ihnen verlangen!" - Klaus Mann

17.11.2013

"Geld stinkt nicht! Obwohl es von Urin stammt." - Vespasian

16.11.2013

Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben.“ - Paul Hindemith

15.11.2013

"Manchen hör ich bitter sagen: Sozialismus schön und gut, aber was man uns hier aufsetzt, das ist der falsche Hut!" - Wolf Biermann

14.11.2013

"Es ist das melancholischste, tiefatmigste, dunkelste und hellste Land der Welt und aller Galaxien. Es stinkt nach Moor und duftet nach Kiefer." - Horst Janssen

13.11.2013

"Wenn dieser Paragraph, der ein werdendes Leben seiner eigenen Mutter gegenüber schützen soll, fällt, erst dann, wenn jeder Zwang behoben ist, wenn jede Schwangerschafts-Unterbrechung in Freiheit und unter eigener Verantwortlichkeit geschieht, erst dann kann sich das mütterliche Verantwortlichkeitsgefühl ganz entwickeln." - Helene Stöcker

12.11.2013

"Möpse sind mit Hunden nicht zu vergleichen. Sie vereinigen die Vorzüge von Kindern, Katzen, Fröschen und Mäusen." - Loriot

11.11.2013

"Das Lachen verlangt Arglosigkeit, die meisten Menschen lachen aber am häufigsten boshaft." - Fjodor Dostojewski

10.11.2013

"Anstrengungen machen gesund und stark." - Martin Luther

09.11.2013

"Man müsste das Leben so einrichten, dass jeder Augenblick bedeutungsvoll ist.“ 

- Iwan Turgenjew

08.11.2013

"Jedes Wort, mit dem er [der Schreibende] eine Wahrheit gewinnt, ist aus Zweifeln und Widersprüchen hervorgegangen." - Peter Weiss

07.11.2013

"Wenn die fortschreitende Infantilisierung und wachsende Jugend-Kriminalität des Zivilisationsmenschen tatsächlich, wie ich befürchte, auf genetischen Verfallserscheinungen beruht, so sind wir in schwerster Gefahr." - Konrad Lorenz

06.11.2013

"Philosophen sind Gewalttäter, die keine Armee zur Verfügung haben und sich deshalb die Welt in der Weise unterwerfen, dass sie sie in ein System sperren." - Robert Musil

05.11.2013

"Sobald das Geld im Kasten klingt, // Die Seele aus dem Fegefeuer springt." - Hans Sachs

04.11.2013

"Er fiel wie eine Qualle, die zur Ebbe auf Strand geriet, in sich zusammen." - Klabund

03.11.2013

"In dem Haus in dem du bleiben willst, sei rechtschaffen und stehle nicht." - Benvenuto Cellini

02.11.2013

"Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben." - Burt Lancaster

01.11.2013

"Ein Dummkopf findet immer noch einen Dümmeren, der ihn bewundert.“ 

- Nicolas Boileau-Despréaux

31.10.2013

"Niemand kann aus der Geschichte seines Volkes austreten. Man soll und darf die Vergangenheit nicht auf sich beruhen lassen, weil sie sonst auferstehen und zu neuer Gegenwärtigkeit werden könnte." - Jean Améry

30.10.2013

"Worte sind Blätter, alte braune Blätter im Frühling. Ins Unbekannte fliegen sie auf der Suche nach einem Lied." - Ezra Pound

29.10.2013

"Der Geist hat die Aufgabe, die Macht zu zersetzen. Ich würde ihm die Parole geben: libera et divide." - Otto Flake

28.10.2013

"Der Argwohn ist unter den Gedanken, was die Fledermäuse unter den Vögeln sind: sie flattern stets im Dämmerlicht." - Francis Bacon

27.10.2013

"Etwas anderes ist das Szepter, etwas anderes die Leier." - Erasmus von Rotterdam

26.10.2013

"Wenn du anfängst, vor dir selbst berühmt zu werden, dann hast du ein Problem.“ 

- Ulrich Plenzdorf

25.10.2013

"Mein idealer Lebenszweck ist Borstenvieh, ist Schweinespeck." - Johann Strauß (Sohn)

24.10.2013

"Ein Scherz hat oft gefruchtet, wo der Ernst nur Widerstand hervorzurufen pflegte.“ 

- August Graf von Platen

23.10.2013

"O selig, so selig, ein Kind noch zu sein!" - Albert Lortzing

22.10.2013

"Denke falsch, wenn du magst, aber denke immer für dich selber." - Doris Lessing

21.10.2013

"Das Volk ist das Herz des Landes; man darf es nur rühren, und es quellen Schätze von Uneigennützigkeit, Ergebung und Mut hervor." - Alphonse de Lamartine

20.10.2013

"Es ist falsch, zu sagen: Ich denke. Es müsste heißen: Man denkt mich." - Arthur Rimbaud

19.10.2013

"Von nichts wird man so rasch alt wie von Faulheit." - Miguel Angel Asturias

18.10.2013

"Der Staat sichert uns unser Eigentum, unsre Ehre und unser Leben, wer sichert uns aber unser inneres Glück zu, wenn es die Vernunft nicht tut?" - Heinrich von Kleist

17.10.2013

"Mästen Sie die Bauern, und die Revolution bekommt die Apoplexie." - Georg Büchner

16.10.2013

"Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben." - Oscar Wilde

15.10.2013

"Fast überall wo es Glück gibt, gibt es Freude am Unsinn." - Friedrich Nietzsche

14.10.2013

"Ein Haus ist eine Arche, um der Flut zu entrinnen." - Katherine Mansfield

13.10.2013

"Eine vernünftige Staatsverfassung muss das Recht des Einzelnen auf eine gesundheitsmäßige Existenz unzweifelhaft feststellen." - Rudolf Virchow

12.10.2013

"Ohne Stimme ist man nichts, mit Stimme ist man längst noch nicht wer." - Luciano Pavarotti

11.10.2013

"Ewig jung ist nur die Sonne, sie allein ist ewig schön." - Conrad Ferdinand Meyer

10.10.2013

"Ich glaube, dass, wenn wir auf die sich in der Natur selbst vorfindenden Kräfte Acht geben und versuchen, mit denselben und nicht gegen sie zu arbeiten, wir den sichersten und leichtesten Weg zum Pol finden werden." - Fridtjof Nansen

09.10.2013

"Das Christentum wird abtreten. Es wird abnehmen und verschwinden. Ich brauche keine Argumente dafür, ich habe recht, und es wird sich erweisen, dass ich recht habe. Wir sind jetzt beliebter als Jesus; ich weiß nicht, was zuerst verschwinden wird - Rock and Roll oder das Christentum." - John Lennon

08.10.2013

"Sie halten die