Push 2 Check check pr T | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

T

TAE-Dose

Anschlussdose für den analogen Telefon- oder den IDSN-Anschluss

TAE ist die Abkürzung von Telekommunikations-Anschluss-Einheit. Die TAE gibt es in Deutschland seit 1987. Mit ihr wurde es  Endnutzern erstmals möglich, eigene Zusatzgeräte an die Leitung anzuschließen. Bis dahin konnten und durften die Teilnehmer kein Fax, kein Modem und auch keinen Anrufbeantworter selbst installieren. TAE-Anschlussdosen haben eine F- oder eine N-Kodierung, wobei die F-Buchse „Fernsprechen“ bedeutet und für Telefone gedacht ist. Auch DSL-Splitter oder ISDN-Geräte werden mit der F-Buchse verbunden. N bedeutet „Nicht-Fernsprechen“, umgangssprachlich werden damit alle Nebengeräte bezeichnet, wie zum Beispiel ein Anrufbeantworter, ein Fax oder ein Modem.

Tarifwechsel

Wahl eines neuen Tarifs für Telekommunikationsdienste

Unter einem Tarifwechsel versteht man den Wechsel eines Kunden von einem Tarifmodell in ein anderes. Dies kann beim gleichen Anbieter oder zu einem anderen Anbieter sein. Dann spricht man in der Regel jedoch bezeichnenderweise von Anbieterwechsel. Für Verbraucher sind Tarifwechsel aufgrund der ständig wechselnden und meist immer günstiger werdenden Angebote lohnenswert. Vor einem Wechsel empfiehlt sich immer ein Tarifvergleich, um den besten, sprich günstigsten Tarif bzw. Anbieter zu finden.

Telekommunikationsgesetz

Bundesgesetz zur Regulierung und Kontrolle des Telekommunikationsmarktes

Das Telekommunikationsgesetzt, kurz: TKG, wurde 1996 vom Bundesgerichtshof erlassen und seitdem mehrfach den Bedingungen des Markes angepasst. Das TKG regelt unter anderem die Marktbedingungen, sorgt für einen ausgeglichenen und fairen Wettbewerb, legt die Entgelte für Zugangs- und Endnutzerleistungen fest, stärkt den Kunden- und Verbraucherschutz und regelt das Fernmeldegeheimnis und den Datenschutz.

Top Level Domain

Bestandteil der Internetadresse einer Website

Bei den Top-Level-Domains wird zwischen generischen und länderspezifischen TLDs unterschieden. Die bekanntesten generischen sind .com, .net oder .org. Die länderspezifischen entsprechen, bis auf wenige Ausnahmen, dem festgelegten, international gültigen Zwei-Buchstaben-Code eines Landes, zum Beispiel .de für Deutschland, .fr für Frankreich oder .us für die USA.

Traffic

Datenverkehr zwischen verschiedenen Rechnern oder zwischen Rechner und Internet

Traffic (deutsch: Verkehr) ist ein Begriff aus der Elektronischen Datenverarbeitung (EDV). Im Allgemeinen versteht man darunter den Datenverkehr und -austausch zwischen mehreren Rechnern, sowohl im Intra- als auch im Internet. Der Datenverkehr kommt hauptsächlich durch den Aufruf von Websites oder auch durch den Download von Dateien zustande. Vereinfacht lässt sich Traffic mit dem Fluss von Daten innerhalb von Computernetzen umschreiben. Auch die Zugriffe auf eine Website werden häufig als Traffic umschrieben.

Triple Play

Verbreitung von Internet, Telefon und Fernsehen über eine Leitung

Triple-Play-Anschlüsse ermöglichen es dem Verbraucher Fernsehen, Telefon und Internet über eine einzige Leitung zu beziehen. Voraussetzung: ein modernisierter Anschluss und damit die Verfügbarkeit der Angebote vor Ort. Komplett-Pakete mit diesen Leistungen werden immer beliebter und sind aufgrund der hohen Bandbreite eines modernisierten Anschlusses sehr gut nutzbar. Der Verbraucher zahlt nur noch an einen Anbieter und hat somit für alle Komponenten die volle Kostenkontrolle. Triple Play wird sowohl von Kabel- als auch von herkömmlichen DSL-Anbietern vertrieben.

Trojaner

Schädliches Programm, das durch Dateien verbreitet wird

Trojaner sind harmlos und nützlich erscheinende Computerprogramme, hinter denen sich aber ein schädliches Programm verbirgt, das beispielsweise den Computer des Nutzers ausspionieren, Dritten den Zugriff auf diesen Computer ermöglichen oder Anti-Spam-Programm deinstallieren kann. Trojaner werden oft mit einem Virus verwechselt. Der Unterschied liegt aber darin, dass Viren sich selbstständig ausbreiten, Trojaner dagegen meist unbeabsichtigt über Datenträger, Dateianhänge oder Tauschbörsen im Internet weitergegeben werden. Als Tarnung werden Trojanern oft in Updates oder Reparaturen von Programmen versteckt. Um sich vor Trojanern zu schützen, sollten Nutzer keine Software aus unbekannten Quellen herunterladen und jede Software mit einem Antivirenprogramm überprüfen.



Jetzt DSL Anbieter vergleichen


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG