Push 2 Check check pr Offshore-Investitionen brauchen langfristigen stabilen Rahmen | Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Offshore-Investitionen brauchen langfristigen stabilen Rahmen

WAB - Offshore-Investitionen brauchen langfristigen stabilen Rahmen

Werbepause

Anzeige KFZ VersicherungAnzeige: Strom-und Gaslieferant heute noch wechselnANZEIGE KREDIT 11.2012-sANZEIGE TAGESGELD-s

Bremerhaven (iwr-pressedienst) - Die Bekanntgabe der EnBW das Offshore-Projekt Hohe See auf Eis zu legen kommentiert Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur WAB, wie folgt:


"Die befürchtete Entwicklung setzt sich fort: Nach RWE und DONG stellt nun ein dritter Betreiber, nämlich die EnBW, ihre Investitionsentscheidung für ein Offshore-Projekt in der Nordsee zurück. 


Alle Betreiber betonen jedoch, dass sie an den Projekten Innogy Nordsee, Borkum Riffgrund und Hohe See festhalten wollen, aber die Rahmenbedingungen sind derzeit nicht gegeben um derartig große Summen freizugeben.


Die politische Untätigkeit wird nun teuer und es geht für 2013 nur noch darum, aus dem Hunger-Jahr kein Horror-Jahr werden zu lassen! Firmenpleiten und Arbeitsplatzverluste kann niemand wollen. 


Diese Entwicklung wäre vermeidbar gewesen und wir werden nicht müde zu erwähnen, dass die Zulieferfirmen im Vertrauen auf die von der Politik gemachten Ausbaupläne, Produktionskapazitäten aufgebaut haben, die nun Gefahr laufen, umsonst gewesen zu sein.


Die Windpark-Projekte auf der Nord- und Ostsee haben aufgrund ihrer Struktur einen langen Planungszeitraum. Oft vergehen zwischen der finalen Investitionsentscheidung für einen Offshore-Windpark und der tatsächlichen Einspeisung der ersten Kilowattstunde aus dem Park auch ohne Verzögerungen Jahre. Die Bedingungen für Projekte bis 2020 müssen daher schon heute festgemacht werden."

 

Bremerhaven, den 14. November 2012



Strompreise vergleichen

Strompreise vergleichen

© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG