Push 2 Check check pr ARCHIV NACHRICHTEN 18 Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

ARCHIV NACHRICHTEN 18

Immer informiert sein: unser wöchentlicher Newsletter über Erneuerbare Energien.

Hochinteressant. Natürlich kostenlos:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich zum wöchentlichen Newsletter anzumelden.


______________________________________________________________________________________________Lieber Besucher, wir haben in unserer Datenbank sehr viele Informationen gespeichert. Sollten Sie auf dieser Seite die gewünschten Informationen nicht finden, geben Sie bitte oben unter "SUCHEN" ein Stichwort ein, Sie erhalten dann alle relevanten Seiten aufgelistet.

Eine weitere Möglichkeit einer erfolgreichen Suche ist, die "SITEMAP" hier anzuklicken und auf Ihrem Browser den Suchbegriff einzugeben. (Windows: ctrl+F) (OS: cmd+F)


Lesen Sie hier die neuesten Nachrichten über saubere Energiegewinnung:



Verbesserte Förderung: Mindestens 1.500 Euro für Solarthermie-Anlagen

Verbesserte Förderung: Mindestens 1.500 Euro für Solarthermie-Anlagen


•  Marktanreizprogramm wird ab 15. August geändert

•  Kampagne "Meine Heizung kann mehr"

•  BAFA erklärt die wichtigsten Änderungen

Werbepause

ANZEIGE TAGESGELD-sAnzeige: Strom-und Gaslieferant heute noch wechselnANZEIGE KREDIT VERGLEICH 08.2012Mororrad - VersicherungAnzeige KFZ VersicherungANZEIGE SPRACHEN24-s

Berlin (ots) - 08.08.2012 - Gute Nachrichten für umwelt- und kostenbewusste Hauseigentümer: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verbessert ab 15. August 2012 seine Förderungen für Solarthermie, Wärmepumpen und Biomassekessel im Rahmen des Marktanreizprogramms. 


Für Solarthermie gibt das BAFA weiterhin 90 Euro pro Quadratmeter zur Investition dazu, nun jedoch mindestens 1.500 Euro pro Anlage. Diese neue Mindestsumme zahlt sich für kleine und mittlere Anlagen aus: Für eine durchschnittliche Anlage mit 13 Quadratmetern betrug die Basisförderung bisher 1.170 Euro. Bedingung für die Förderung: Die Anlage liefert Warmwasser und unterstützt gleichzeitig die Heizungsanlage. 


Die Kampagne "Meine Heizung kann mehr" der gemeinnützigen co2online GmbH begleitet den Start des überarbeiteten Förderprogramms mit einem Themenspezial auf 


www.meine-heizung.de.


Meine-heizung.de gibt Tipps zur Antragstellung

Das Themenspezial informiert Hauseigentümer über Solarthermie und stellt die neuen Förderbedingungen vor. Ein Experte des Kampagnenpartners BAFA gibt im Interview praktische Tipps für das Ausfüllen des Antrags. "Als Klimaschützer freuen wir uns über die verbesserte Förderung für Solarthermie", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online.


 "Am wirkungsvollsten ist der Einsatz von Solarthermie, wenn Hauseigentümer gleichzeitig die Effizienz ihrer Heizung steigern. Ein hydraulischer Abgleich sorgt durch die optimale Einstellung der Heizungsanlage dafür, dass die Heizkosten sinken", so Loitz.


Hydraulischer Abgleich: Verbraucher profitiert doppelt

Zusätzlich zur Basisförderung für Solarkollektoren zahlt das BAFA weiterhin eine Bonusförderung in Höhe von 500 Euro für den Austausch des Heizkessels gegen einen Gas-Brennwertkessel, einen Biomassekessel oder eine Wärmepumpe. Bedingung hierfür ist der hydraulische Abgleich. 


Dabei stellt ein Fachhandwerker alle Komponenten einer Heizungsanlage optimal aufeinander ein. Der Verbraucher profitiert so nicht nur von den 500 Euro Fördergeld, sondern auch von sinkenden Heizkosten. Der Grund: Durch den hydraulischen Abgleich verteilt sich die Wärme gleichmäßig im Haus, der Energieverbrauch der Heizung sinkt und die Solarkollektoren auf dem Dach können einen proportional größeren Anteil der benötigten Heizenergie bereit stellen.


Über "Meine Heizung kann mehr"

"Meine Heizung kann mehr" ist eine Kampagne der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. Die bundesweite Kampagne wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und von der Verbraucherzentrale Energieberatung unterstützt. 


Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften ist wissenschaftlicher Partner. Gemeinsam mit einem branchenübergreifenden Netzwerk - mit Partnern aus Verbänden, Wirtschaft und Fachmedien - werden Verbraucher über persönliche Effizienzpotenziale informiert und motiviert, selbst in Sachen hydraulischer Abgleich aktiv zu werden. 


Strompreis Vergleich

Strom- und Gaspreise vergleichen

Heizölpreise auf Rekordkurs: So sparen Sie dennoch Heizkosten

Offshore-Industrie am Scheideweg

Schallemissionen und –immissionen von Windenergieanlagen im Fokus

E.ON und RWE-Gewinn höher als gesamte Ökostrom-Umlage

Glühlampenausstieg: Abschied ohne Tränen

HUSUM WindEnergy 2012: ForWind bietet Workshop zu europäischen Studienangeboten

Der Energieletter 32 - 2012

Finanzkrise, Energiewende und Klimawandel

Bürgerwindpark Büchenbachwird wird realisiert

Die vier größten Sanierungsirrtümer

Der Energieletter 34 - 2012

OSTWIND und Stadt Pegnitz vereinbaren den Bau des größten bayerischen Kommunal-Windparks

Ökosteuer: Weiterführung von Spitzenausgleich "für lau" verstößt gegen EU-Recht

juwi findet starken Partner für die Energiewende - VERBUND beteiligt sich an Hunsrück-Windparks

Aigner muss Widerstand gegen Gesetz zur Haftungsregelung bei Offshore-Wind aufgeben

NABU: Bioenergieziele fördern ökologische und soziale Konflikte

Leistungsstarke Photovoltaik-Dachanlage für die Region Stutensee

Nordex liefert erstes Windpark-Projekt aus Rahmenvertrag nach Finnland

Bioenergie taugt nicht als Sündenbock für verfehlte Agrarpolitik

Der Energieletter 33 - 2012

Care Energy kritisiert 10 Punkte Plan des Bundesumweltministers

Verbraucher zahlen versteckte Konventionelle-Energien-Umlage für Kohle- und Atomstrom

Nordex erweitert Serviceangebot mit "Premium-Light"

Weniger Öl: Förderung aus der Nordsee fällt 2011 auf tiefsten Stand seit 30 Jahren

Der Energieletter 36 - 2012

Nordex setzt auf enge Partnerschaft mit seinen Lieferanten

Der Energieletter 35 - 2012

Mehrheit der Haushaltsgerätehersteller verweigert Angaben zu Energieeffizienz und Stromverbrauch auf der IFA

Mit einer Hybridheizung Wärme auf Vorrat speichern

Elektrische Systeme von Windenergieanlagen: Thema für Forschung und Weiterbildung

Erstes gemeinsames Fachseminar des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg und der ForWind-Academy

Clever geplant ist halb gespart

ABE Kunze Engineering GmbH zertifiziert nun auch Erzeugungseinheiten und deren Komponenten

Wind Hub Hamburg - BZEE Academy startet On- und Offshore Training ab Sommer 2013 auch in Hamburg

Statt Steuergeschenke für die Industrie: endlich Anreize zur Gebäudesanierung für Wohnungseigentümer setzen

Keine Angst vor Energiesparlampe und LED: So finden Sie Ersatz für Ihre Glühlampen

Kaufmännische Betriebsführung von Windparks

Stromkosten steigen! - Das gilt für fossile Energie – nicht für Solarstrom

Windpark Ellern jetzt sichtbarer Meilenstein der Energiewende

Greenpeace: Sparsame Autos statt teurem Agrosprit

Deutschland - Land der Energiesparfüchse

WAB auf der HUSUM WindEnergy 2012: 400 Quadratmeter Netzwerk – Alle Kompetenz an Bord!




© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG