Push 2 Check check pr Nordex setzt sich erneut im Starkwind durch Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Nordex setzt sich erneut im Starkwind durch

Nordex setzt sich erneut im Starkwind durch

Auftrag für zwei Windparks in Irland gewonnen

Werbepause

ANZEIGE TAGESGELD-sAnzeige: Strom-und Gaslieferant heute noch wechselnMororrad - VersicherungAnzeige KFZ VersicherungANZEIGE SPRACHEN24-s

Hamburg (iwr-pressedienst) - Nordex hat den Auftrag für die Lieferung und Errichtung von sieben Starkwindturbinen für die irischen Projekte "Glenough 2" und "Gibbett Hill" gewonnen. Bei "Glenough 2" handelt es sich um die Erweiterung eines bestehenden 32,5-MW-Windparks, den Nordex ebenfalls errichtet hat. "Gibbett Hill" ist dagegen ein neuer 15-MW-Park.  Die zwei Projekte entstehen im Süden der Republik Irland auf windreichen Höhenlagen.


In beiden Fällen hat sich der Kunde, der Windparkentwickler ABO Wind, für den Turbinentyp N90/2500 entschieden, der auf diese Standorte mit 9 m/s optimal ausgelegt ist. Der Jahresertrag der sieben Anlagen ist hier auf rund 70 GWh kalkuliert, das entspricht einem überdurchschnittlichen Kapazitätsfaktor von gut 45 Prozent.


Der Wiesbadener Projektentwickler ABO Wind arbeitet seit vielen Jahren gut mit Nordex zusammen. "Aufgrund der positiven Erfahrungen mit der Herstellerfirma und ihren Produkten haben wir uns entschieden, auch diese Anlagen in Irland gemeinsam mit Nordex zu errichten", sagt Dr. Jochen Ahn, Vorstand und Firmengründer der ABO Wind AG. 


Mit den jüngsten Projekten wird die installierte Kapazität aller Windparks, die ABO Wind mit Nordex-Anlagen in Irland errichtet hat, 70 Megawatt betragen. "Irland zählt mit Deutschland und Frankreich zu den wichtigsten Märkten der ABO Wind", ergänzt Ahn.


Die Errichtung der Projekte soll im Dezember 2012 (Glenough 2) beziehungsweise im Mai 2013 abgeschlossen sein. Im Lieferumfang ist ein Premiumservice-Vertrag für fünf oder wahlweise fünfzehn Jahre enthalten.

 

ABO Wind im Profil

ABO Wind plant und errichtet schlüsselfertige Windparks. Das Unternehmen zählt zu Deutschlands Windkraft-Pionieren. Aus Begeisterung für die Windkraft und dem Wunsch, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, gründeten Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt 1996 das Unternehmen mit Stammsitz in Wiesbaden. 


Aktuell ist ABO Wind mit rund 200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in sieben Ländern Europas sowie in Südamerika tätig. ABO Wind initiiert Windparkprojekte, akquiriert Standorte, führt alle technischen und kaufmännischen Planungen durch und bereitet Bankfinanzierungen vor. Bürgern bietet ABO Wind rentable Möglichkeiten, in erneuerbare Energien zu investieren – insbesondere die Bürgerwindaktie ABO Invest (WKN A1EWXA). Sie notiert im Freiverkehr der Börsen Düsseldorf und Frankfurt.

 

Nordex im Profil

Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm reicht bis zu einer der größten Serienwindenergieanlagen der Welt (N90/2500, N100/2500, N117/2400), bis heute wurden mehr als 1.800 dieser Turbinen produziert. 


Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Insgesamt hat Nordex weltweit rund 4.900 Anlagen mit einer Kapazität von über 7.500 MW installiert. 


Mit einem Exportanteil von mehr als 85 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter.

 

Hamburg, den 27. Juli 2012


Strompreis Vergleich

Strompreise vergleichen


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG