Push 2 Check check pr Windenergienutzung im Wald | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Windenergienutzung im Wald

 

Fachseminar vermittelt fundierte Kenntnisse über Möglichkeiten und Potenziale der Windenenergienutzung im Wald


 Werbepause

Anzeige KFZ Versicherung

Oldenburg (iwr-pressedienst) - Der Ausbau von Windenergienutzung im Wald kann nach den Konzepten der Bundesregierung und vielen Bundesländern einen signifikanten Anteil zur Erreichung der Ausbauziele im Bereich der Erneuerbaren Energien beitragen. 


Anzeige Kredit Sonderaktion 04

Insbesondere die waldreichen Bundesländer in Mittel- und Süddeutschland bieten Standorte mit intensiv genutzten Wirtschaftswäldern für eine natur- und landschaftsverträgliche Nutzung von Windenergie. Die Fortentwicklung in der Windenergietechnik mit bis zu 200 m hohen Anlagen macht dies technisch realisierbar und wird zunehmend vorangetrieben. Das Potenzial der Windenergienutzung liegt damit über den Baumwipfeln.

Mororrad - Versicherung


Dennoch treten vielerorts Fragen zum Natur- und Artenschutz auf. Eine umweltfreundliche und gleichzeitig adäquate gewinnbringende Nutzung von Windenergieanlagen im Wald erfordert daher umfassende Planungskompetenzen und Know-how. Dieses reicht über Fragen von der Nutzbarkeit unterschiedlicher Waldtypen in verschiedenen Gebieten Deutschlands bis hin zu Kriterien für eine praktische Umsetzung.


Einen Blick aus mehreren Perspektiven zu dieser Thematik bietet das Seminar "Windenergie im Wald - Herausforderungen und Potenziale im Planungsprozess", das am 9.Mai 2012 in Bremen stattfindet. Dr. Ingo Ewald (D.I.E. ˆ Erneuerbare Energien) stellt in diesem Fachseminar die Möglichkeiten der Windenergienutzung im Wald vor und geht auf die speziellen Kriterien und Anforderungen im Planungsprozess ein. 

Info

Fukushima download

Die Teilnehmer lernen die Auswirkungen der Windenergie auf Natur und Landschaft sowie die Chancen von Waldstandorten einzuschätzen. Der Co-Referent Peter Herbert Meier (TÜV SÜD Industrie Service GmbH) informiert über Windpotentiale und erörtert das Windprofil über Waldgebieten. Die Nutzbarkeit von unterschiedlichen Waldtypen aus Sicht des Forstes wird von einem Vertreter des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (angefragt) vorgestellt.


So können die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer  die relevanten Kriterien für die Bewertung von Waldprojekten selber einschätzen und nutzen lernen. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird den Teilnehmern ein Erfahrungsaustausch untereinander ermöglicht. Das Fachseminar richtet sich an Planer, Projektierer, Finanzfachleute, Juristen, Berater, Investoren, Mitarbeiter von Herstellern sowie Kommunen, Energieversorger und Stadtwerke.


Die ForWind-Academy und das Haus der Technik e.V. setzen mit diesem Fachseminar ihre erfolgreiche Kooperation fort.

Fachliche Fragen beantwortet Katharina Segelken (Leitung & Koordination ForWind-Academy) unter der Tel: 0441-798 5088 und E-Mail: katharina.segelken@forwind-academy.com.  


Interessierte erhalten weitere Informationen unter 

www.forwind-academy.com 


und 


www.hdt-essen.de/windenergie.

 

ForWind-Academy

Das Seminarprogramm 2012 der ForWind-Academy umfasst die Windenergie-Themen Planung, Management sowie Technik und unsere Referenten verfügen über ausgewiesene Expertisen. Das Seminarangebot greift aktuelle Fragestellungen aus der beruflichen Praxis auf und bietet Schnittstellen zu Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung.  


Die ForWind-Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, sowie der Overspeed GmbH & Co. KG.

 

Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik, eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland, hat sich als Know-how Transferstelle im Bereich der Windenergie etabliert.  Jährlich besuchen über 17.000 Teilnehmer das Angebot des HDT. Alle Angebote finden Sie unter 


www.hdt-essen.de/windenergie.

 

Oldenburg, den 27. April 2012



Stromvergleich - über 1.000 Anbieter vergleichen!




















© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG