Push 2 Check check pr ARCHIV NACHRICHTEN 12 | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

ARCHIV NACHRICHTEN 12

Immer informiert sein: unser wöchentlicher Newsletter über Erneuerbare Energien.

Hochinteressant. Natürlich kostenlos:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich zum wöchentlichen Newsletter anzumelden.


______________________________________________________________________________________________

Lieber Besucher, wir haben in unserer Datenbank sehr viele Informationen gespeichert. Sollten Sie auf dieser Seite die gewünschten Informationen nicht finden, geben Sie bitte oben unter "SUCHEN" ein Stichwort ein, Sie erhalten dann alle relevanten Seiten aufgelistet.

Eine weitere Möglichkeit einer erfolgreichen Suche ist, die "SITEMAP" hier anzuklicken und auf Ihrem Browser den Suchbegriff einzugeben. (Windows: ctrl+F) (OS: cmd+F)


Lesen Sie hier die neuesten Nachrichten über saubere Energiegewinnung:

juwi ist auch 2012 ein "Great Place to Work"

 

Rheinhessischer Projektentwickler landet als attraktiver Arbeitgeber 

erneut in der Spitzengruppe deutscher Unternehmen

Anzeigen

Anzeige KFZ Versicherung

Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Berlin / Wörrstadt - juwi ist "großartig" - das bestätigt das Ergebnis des renommierten Wettbewerb des "Great Place to Work®"-Institute. Der führende Projektentwickler für Wind-, Solar- und Bioenergie-Anlagen schaffte es in der Kategorie 501 bis 2.000 Beschäftigte erneut unter die Top 20. Damit gehört die juwi-Gruppe aus dem rheinland-pfälzischen Wörrstadt offiziell zu den besten Arbeitgebern in Deutschland 2012.

Anzeige Kredit Vergleich


"Wir sind unheimlich stolz auf diese Auszeichnung", freute sich juwi-Vorstand Jochen Magerfleisch, der die Auszeichnung gestern im Grand Hyatt in Berlin entgegennahm. Der juwi-Vorstand betonte die Bedeutung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Erfolg des Unternehmens.


"Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Dass wir im Bereich der Projektentwicklung der erneuerbaren Energien ganz vorne mitspielen, ist zu großen Teilen der Verdienst unseres engagierten und hochmotivierten Teams. Dafür sagen wir Danke!"


Nahmen die Auszeichnung gestern in Berlin entgegen: juwi-Vorstand Jochen Magerfleisch (Mitte), 
Personalleiter Michael Buss (l.) und Nuno Jorge Pais, Referent Personalentwicklung und Training.

Nahmen die Auszeichnung gestern in Berlin entgegen: juwi-Vorstand Jochen Magerfleisch (Mitte), 

Personalleiter Michael Buss (l.) und Nuno Jorge Pais, Referent Personalentwicklung und Training.


Der Auszeichnung "Deutschlands beste Arbeitgeber 2012" vorausgegangen war eine ausführliche Befragung der juwi-Mitarbeiter zu zentralen Themen wie Arbeitsatmosphäre, Anerkennung und Respekt, Teamgeist, Entwicklungsmöglichkeiten, Bezahlung und Gesundheitsförderung durch den Arbeitgeber. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen bewertet. Dabei attestierte die überwältigende Mehrheit der juwi-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihrem Unternehmen, es sei ein "sehr guter Arbeitsplatz".


"Ein wichtiger Faktor ist sicherlich die Identifikation unserer Mitarbeiter mit den Zielen des Unternehmens", erklärten die juwi-Vorstände und Gründer Fred Jung und Matthias Willenbacher. "Gemeinsam wollen wir die Energiewende zu den Menschen bringen und eine 100 prozentige Energieversorgung mit den Erneuerbaren erreichen. Das ist unsere Motivation, das ist unser Antrieb und das macht uns so gut."

Info

Fukushima download

Die Qualität und Attraktivität von juwi als Arbeitgeber im Energiesektor zeigt sich auch in den zahlreichen Einrichtungen, die die Work-Life-Balance der Mitarbeiter verbessern. Neben den vielen bereits bestehenden Angeboten wie einem Andachts- und Entspannungsraum, einem Fußball- und Beachvolleyball-Platz, einem Fitness-Raum und der Kindertagesstätte "Juwelchen" wird in Wörrstadt weiter investiert. 


So entsteht gerade ein weiteres Bürogebäude, das den höchsten Anforderungen an einen modernen Arbeitsplatz entsprechen wird. Dazu gehört auch eine neue Mensa, die zukünftig täglich bis zu 2.000 gesunde und leckere Essen auf die Tische bringen wird. Ebenfalls expandieren wird die Kinderbetreuung: 


Eine neue Kita bietet den kleinen juwis dann mehr Raum, spannende Angebote im Forscherlabor und natürlich weiterhin die bewährt professionelle und fürsorglichen Betreuung. Diese Entwicklungen zeigen, dass sich juwi nicht auf dem wiederholten Erfolg beim "Great Place to Work®"-Wettbewerb ausruht, sondern weiter in sein wichtigstes Kapital - seine Mitarbeiter - investiert.


Insgesamt nahmen Unternehmen aller Branchen, Regionen und Größenklassen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut. Der renommierte Arbeitgeberwettbewerb "Deutschlands beste Arbeitgeber" wird seit 2003 jährlich durchgeführt.


Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in derzeit über 45 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer mitarbeiterorientierten und erfolgsfördernden Arbeitsplatzkultur unterstützt. 


Neben individuellen Analyse-, Fortbildungs- und Unterstützungsleistungen zur Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionalen wie regionalen Benchmark-Untersuchungen und Arbeitgeberwettbewerben regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor.  Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln rund 50 Mitarbeiter.

 

Zur juwi-Gruppe:

juwi zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Unser Ziel: 100 Prozent erneuerbare Energien. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen.


Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen neben Solar- Wind- und Bioenergie auch Wasserkraft und Geothermie sowie Green Buildings und solare Elektromobilität. Gegründet wurde juwi 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher in Rheinland-Pfalz. Heute beschäftigt das weltweit tätige Unternehmen mehr als 1.700 Mitarbeiter in 15 Ländern und erzielte im Jahr 2011 einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro.


Bislang hat juwi im Windbereich rund 500 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von etwa 850 Megawatt realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von ebenfalls rund 850 Megawatt. Diese Anlagen erzeugen pro Jahr rund drei Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht dem Jahresbedarf von 850.000 Haushalten. Für die Realisierung dieser Projekte hat juwi in den vergangenen 15 Jahren ein Investitionsvolumen von mehr als 3,5 Milliarden Euro initiiert.


Die juwi-Gruppe verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Tschechien, Griechenland, Polen, Bulgarien, Großbritannien, Indien, Südafrika, Singapur, Chile, den USA und Costa Rica.


 

Wörrstadt, den 09. März 2012



Hier geht´s zu Ihrem kostenlosen Strom - Vergleichsrechner

Jobmesse zukunftsenergien nordwest startet am 09.03.2012

Nordex gewinnt erneut Auftrag in der Türkei

Neue Teststände zur Untersuchung von dynamischen Belastungen bei Windenergieanlagen zeigen Know-How-Bedarf

Der Energieletter 10/2012

Deutschland macht das Licht aus

EnBW baut weiteren Windpark in Baden-Württemberg

juwi eröffnet neue Niederlassung für Brandenburg in Fürstenwalde/Spree

BELECTRIC weiht größtes Dünnschicht-Solarkraftwerk Deutschlands in Alt Daber ein

Bau des Trianel Windpark Borkum im Zeitplan

Gesunkene Anlagenpreise steigern Wirtschaftlichkeit von Windparks

Solar-Kürzung ist "energiepolitische Geisterfahrt" von CDU/CSU und FDP. Photovoltaik darf nicht abgewürgt werden

Erfolg für Deutsche Umwelthilfe: Händler nimmt Energiesparlampen mit zu viel Quecksilber aus dem Sortiment

Kürzung bei der Photovoltaik - Das Aus für eine ganze Branche oder Beginn eines neuen Aufstiegs

Die Glühpflanze - Energie kann man aus Pflanzen auch gewinnen

Energiewende schaffen: Energiesparen durch Bausparen

Innovation und Know How für das Haus der Zukunft

Erneute Kooperation - WKN verkauft Windpark Suderbruch an Allianz

Umfrage des BWE belegt hohe Kundenzufriedenheit mit ENERTRAG Service

Energiesparen liegt im Trend

juwi eröffnet in Kapstadt neues Büro für Südafrika

Der Energieletter 13/2012

Der Energieletter 12/2012

juwi-Gruppe expandiert weiter in Asien Pazifik

Solare Prozesswärme für umweltfreundliche Lackierereien DÜRR

PV5 Solaranlage bringt Strom in den Forst

Keine Minute mehr beim Offshore-Netzanschluss verlieren!

Positive Signale für Offshore-Investoren

E.ON baut zweifach auf Nordex - Nordex gewinnt 55-MW-Projekt in Polen

juwi und Kaltemp bauen größte Solaranlage Chiles

ENERGY EUROPE findet vom 23. bis 25. Mai 2013 in Kopenhagen statt.

Finanzierungsengpass bei Offshore-Projekten wird angepackt

naturstrom liefert 100 Prozent Ökostrom aus Deutschland

Gefährliche Chemie aus der Waschtrommel

Geplante EEG-Änderungen blockieren Investitionen in Erneuerbare Energien und verhindern echte Marktintegration

ENOVA veräußert vier Offshore-Windpark-Planungen an HOCHTIEF Offshore Development Solutions

Der Energieletter 11/2012

Klimaschutz durch Rußminderung: Umwelt- und Verkehrsverbände ziehen Bilanz

Niederländische Offshore-Experten besuchen Hamburg: Zukunftsmarkt Offshore-Wind stark in Hamburg konzentriert

EnBW Windenergieanlage Schopfloch: 138 m Nabenhöhe

Nordex präsentiert auf der EWEA umfangreiche Zusatzkomponenten

Infrastrukturminister Lewentz lobt Ausbau der Windenergie im Hunsrück

Große Resonanz bei der Jobmesse zukunftsenergien nordwest



Zum Strom - Vergleichsrechner


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG