Push 2 Check check pr OSTWIND startet mit interkommunalem Energieprojekt ins Windjahr 2012 | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

OSTWIND startet mit interkommunalem Energieprojekt ins Windjahr 2012

 

Die Energiewende in Deutschland fordert und beflügelt das Regensburger Familienunternehmen


Anzeige KFZ VersicherungAnzeige Kreditvergleich

Regensburg (iwr-pressedienst) - Mit der offiziellen Inbetriebnahme des ersten interkommunalen Windprojektes in Bayern startete die Regensburger OSTWIND-Gruppe am vergangenen Wochenende ins Windjahr 2012. Zur Eröffnung des für die Kommunen Wunsiedel, Arzberg und Kirchenlamitz sowie die Stadtwerke SWW Wunsiedel realisierten Windparks Braunersgrün sprach der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber von einem landesweiten "Pilotprojekt". Er kürte den Landkreis Wunsiedel deshalb gleichzeitig zu einem von insgesamt sieben "Windstützpunkten" in Bayern.


Zuletzt hatte sich OSTWIND vor allem mit der erfolgreichen Errichtung großer Wald-Windparks einen Namen gemacht. Die neue Anlage im Fichtelgebirge ist nun der Auftakt für die Realisierung und Inbetriebnahme einer ganzen Reihe von OSTWIND-Projekten, die von klassischen Bürgerbeteiligungsgesellschaften, von Energiegenossenschaften, Stadtwerken oder kommunalen und interkommunalen Kooperationen initiiert wurden.  


"Abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf und die Möglichkeiten vor Ort sorgen unsere Projekte so für hohe Akzeptanz und frischen Wind in den regionalen Wirtschaftskreisläufen," betonte Unternehmensleiterin Gisela Wendling-Lenz.


Das mittelständische Familienunternehmen kann dabei auf eine Erfahrung von fast 20 Jahren Projektentwicklung in Deutschland und darüber hinaus zurückgreifen. Bisher hat die OSTWIND-Gruppe 75 Windparks mit insgesamt 445 Anlagen und einer Leistung von 645 MW geplant, gebaut und ans Netz gebracht.


Um die neuen Herausforderungen der Energiewende zu meistern, hat sich OSTWIND schon im vergangenen Jahr entsprechend aufgestellt. Mit neuen MitarbeiterInnen nicht nur Regensburg, mit einem neuen Büro in Duisburg, mit neuen Kooperationen und Zielregionen wurden die Kapazitäten systematisch ausgebaut. "So wollen wir in Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, aber auch Sachsen-Anhalt und Thüringen der Energiewende in Deutschland mehr Rückenwind verleihen", erklärte dazu Unternehmensleiter Ulrich Lenz.


Interkommunales Windprojekt Braunersgrün

Das Windprojekt Braunersgrün befindet sich im Landkreis Wunsiedel in Oberfranken. Es gehört der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge, einem Zusammenschluss der Städte Arzberg, Kirchenlamitz und Wunsiedel mit der SWW Wunsiedel GmbH (SWW) und umfasst 1 Vestas V112 mit 3 MW Leistung, einer Nabenhöhe von 140 Metern und einem Rotordurchmesser von  112 Metern.  Ziel der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge ist eine dezentrale Energieversorgung, die sich aus regionalen und regenerativen Ressourcen speist.

 

Kurzportrait OSTWIND

OSTWIND ist ein unabhängiges Familienunternehmen, das von Gisela Wendling-Lenz und Ulrich Lenz gleichberechtigt geleitet wird. Die in Regensburg, Straßburg und Prag ansässige Firmengruppe entwickelt, projektiert und errichtet Windparks. Bisher hat OSTWIND 75 Projekte mit insgesamt 445 Anlagen und einer Leistung von 645 MW geplant, gebaut und ans Netz gebracht. Zusätzlich wurden elf Umspannwerke in errichtet.

 

Regensburg, den 06. Februar 2012




Hier geht´s zu Ihrem kostenlosen Strom - Vergleichsrechner


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG