Push 2 Check check pr Deutsche Windtechnik Service verzeichnet starkes Wachstum | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Deutsche Windtechnik Service verzeichnet starkes Wachstum

 

Bremen/Ostenfeld (iwr-pressedienst) - Die Deutsche Windtechnik Service zieht positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2011: Kennzeichnend dafür ist ein deutlich erkennbarer Anstieg um 39 Prozent der Anzahl Windenergieanlagen, die 2011 durch die Deutsche Windtechnik Service vertraglich festgelegt gewartet werden. Hatten Ende 2010 Betreiber von 620 Anlagen einen Wartungsvertrag mit dem herstellerunabhängigen Serviceanbieter abgeschlossen, werden es Ende dieses Jahres 860 Windenergieanlagen sein. Damit einhergehend verzeichnet die Deutsche Windtechnik Service eine Umsatzsteigerung 2011 um 40 Prozent auf 19 Mio. €. 

Zurückzuführen ist diese positive Entwicklung u.a. auf den erfolgreichen Start des herstellerunabhängigen Services für SIEMENS®- und AN BONUS®-Anlagen im April 2011: Mit inzwischen 58 Anlagen unter Vertrag konnte die Deutsche Windtechnik Service damit in kürzerer Zeit ein weiteres Standbein in ihrem Anlagenportfolio (Vestas®, NEG Micon®, SIEMENS®, AN BONUS®) etablieren.

Vollwartung zunehmend gefragt

Andererseits kann bilanziert werden, dass sich immer mehr Betreiber für den Abschluss eines Vollwartungsvertrags mit der Deutschen Windtechnik entscheiden: 106 der 860 Windenergieanlagen werden aktuell im Rahmen eines Vollwartungsvertrages von der Deutschen Windtechnik Service rund um die Uhr betreut. "Der stetige Aufwärtstrend zeigt, dass viele Betreiber die Weiterentwicklung unserer Leistungen auf qualitativ hohem Niveau und zu ausgewogenen Konditionen anerkennen und für sich nutzen wollen", zieht Hauke Behrends, Geschäftsführer Deutsche Windtechnik Service, Bilanz.

Mitarbeiter sind Basis des Wachstums

Die angestiegene Nachfrage hat auch personelle und technische Konsequenzen: So ist es der Deutschen Windtechnik Service gelungen, den Mitarbeiterkreis 2011 mit hoch qualifiziertem Personal angemessen zu erweitern. Parallel wurde der Servicewagenbestand um nahezu 50 Prozent ausgebaut, die Lagerkapazitäten angepasst. 

"Unsere kompetenten Mitarbeiter sind unser wichtigstes Potenzial. Anfang 2012 werden über 200 Mitarbeiter für die unterschiedlichen Leistungsschwerpunkte der Deutschen Windtechnik am Start sein, um die zahlreichen Aufgaben mit der entsprechenden Expertise zu meistern", hebt Vorstand Matthias Brandt die Bedeutung der Mitarbeiter für weiteres Wachstum hervor.

Seit Gründung im Jahre 2007 verzeichnet die Deutschen Windtechnik stetig unternehmerisches Wachstum. Mit ihren Schwerpunkten Instandhaltung, Steuerung, Rotor und Turm, Fundament, Ölservice, Umspannwerke und Repowering ist sie heute in der Lage, hochwertigen und nachhaltigen Service für die komplette Windenergieanlage anzubieten. Der Umsatz der gesamten Deutschen Windtechnik wird für Ende 2011 mit 27 Mio. € prognostiziert.

Weitere Informationen unter 

http://www.deutsche-windtechnik.de.

 

Bremen/Ostenfeld, den 01. Dezember 2011



Hier geht´s zu Ihrem kostenlosen Strom - Vergleichsrechner



© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG