Push 2 Check check pr Risiken bei der Windfarmplanung rechtzeitig erkennen | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Risiken bei der Windfarmplanung rechtzeitig erkennen

 

Essen (iwr-pressedienst) - Der Erfolg von Windenergieprojekten ist von einer Reihe von Faktoren abhängig. Neben technischen und rechtlichen Aspekten spielen insbesondere die windklimatologischen Verhältnisse am Standort eine entscheidende Rolle. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Jahreserträge von Windparks teilweise kräftige Schwankungen aufweisen und um mehr als 20 Prozent vom langjährigen Mittelwert abweichen können.  Um langfristig Erfolg zu haben, ist es daher wichtig, die Risiken von Windenergieprojekten bereits bei der Planungsphase zu berücksichtigen, da hier bereits wesentliche Rahmenbedingungen für den Erfolg - oder Misserfolg - in der meist auf 20 Jahre ausgelegten Betriebsdauer gelegt werden. Zum Teil sind die Risiken allerdings nicht auf den ersten Blick zu erkennen und wirken sich erst langfristig negativ aus. Dennoch werden sie bereits in diesem frühen Stadium mitgeplant. Die erfolgreiche Projektentwicklung von Windfarmen bezieht nicht nur planerisch-technische und rechtliche Kriterien in die Betrachtung mit ein, sondern sie befasst sich auch ausführlich mit der Wirtschaftlichkeit und der Projektprüfung aus Sicht der Betreiber, der Investoren und dritter Kapitalgeber.

Das Ziel des zweitägigen Seminars "Windfarmplanung und Projektprüfung" ist es, Risiken zu erkennen, zu bewerten und zu minimieren, wenn sie sich nicht ganz ausschließen lassen.

Unter der Leitung von Dr. Ingo Ewald vom "D.I.E. - Erneuerbare Energien" werden die Teilnehmer in die Grundprinzipien und die Praxis der Entwicklung von Windfarmprojekten eingeführt. Von der Standortsuche und Prüfung der erforderlichen Genehmigungen und Verträge über die Bewertung von Windressourcen und Infrastruktur bis zur Betrachtung der rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen.

Das Seminar "Windfarmplanung und Projektprüfung" findet am 8. und 9.  Dezember 2011 in Essen statt und richtet sich an Projektentwickler, Mitarbeiter von Banken und Investoren, WEA-Herstellen und Genehmigungsbehörden.

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Haus der Technik e.V. 

unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), E-Mail: information@hdt-essen.de

oder im Internet unter

http://www.windenergie-info.de 

oder

http://www.energiekalender.de/anzeige/adresse.php?eintrag=1201914.

 

 

Essen, den 09. November 2011



Hier geht´s zu Ihrem kostenlosen Strom - Vergleichsrechner


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG