Push 2 Check check pr Seefester Nachwuchs auf der OBMC 2011 gesucht | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Seefester Nachwuchs auf der OBMC 2011 gesucht


Internationale Offshore-Branche trifft sich in Husum

 

Husum (iwr-pressedienst) - Zwei über 100 Meter lange Errichterschiffe mit absenkbaren Stelzen, Schnellschiffe für den Transport von Personal und kleineren Betriebsmitteln, Lotsen- und Sicherungsboote - 50 Seeleute sowie 200 Techniker und Ingenieure sind auf einer Flotte von bis zu 30 Schiffen unterwegs, wenn ein neuer Offshore-Windpark gebaut wird. Dazu kommen die Mitarbeiter in der Anlagenproduktion, den Spezialwerften und der Hafenlogistik. Damit entsteht ein Arbeitsmarkt mit einigen Tausend neuen Fachkräften in Deutschland. Davon kann auch Schleswig-Holstein profitieren, wenn vor der Westküste des Landes die geplanten sieben Windparks mit insgesamt 560 Windenergieanlagen errichtet werden. Sobald sich die Rotoren drehen, sind pro Windpark mindestens zwei Wartungsboote regelmäßig im Einsatz, um Generatoren, Brandschutzsysteme und Fundamente zu kontrollieren. Häufig werden auch Hubschrauber zum Personentransport zum Einsatz kommen. Kleinere Häfen und Flugplätze wie in Husum und Büsum werden an Bedeutung gewinnen.

Der Windpark "Bard I" wird derzeit 100 Kilometer vor Borkum gebaut. Der Energieversorger RWE plant noch in diesem Jahr, die ersten Fundamente für sein Offshore-Projekt "Nordsee-Ost" nordwestlich von Helgoland zu setzen.  Allein auf der Hochseeinsel sollen mehr als 100 neue Arbeitsplätze für Service und Wartung der Offshore-Windparks entstehen. Doch geschultes Personal ist rar. Auch die Konzepte für eine Baustellen- und Wartungslogistik mitten im Meer werden noch erprobt und diskutiert.

Eine Plattform für den Kontakt zwischen mittelständischen Firmen, Jobsuchenden und den großen Herstellern und Betreibern von Windkraftanlagen bieten die internationalen "Offshore Business Meetings and Conference" (OBMC) am 7. und 8. November 2011. Im NordseeCongressCentrum in Husum berichten Mitarbeiter aus der Wind- und maritimen Branche von den aktuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.  Die zum ersten Mal stattfindende Jobmesse und die Präsentation innovativer Produkte und Dienstleistungen bilden das Rahmenprogramm der OBMC 2011.

Für den Kongress werden unter anderem Vertreter der schleswig-holsteinischen Windpark-Betreiber e.on und Vattenfall als Referenten erwartet. "Die Vernetzung zu internationalen Märkten ist entscheidend für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein", erklärt Dr.  Matthias Hüppauff, Projektträger der Netzwerkagentur windcomm schleswig-holstein. "In diesem Jahr erweitern wir den branchenüberschreitenden Charakter unseres Netzwerktreffens und haben Vertreter der Öl- und Gasindustrie eingeladen. Wir wollen alte und neue Energie zusammen bringen und die Lücken in den Wertschöpfungsketten schließen."

Das Motto der OBMC 2011 lautet in diesem Jahr "Learning from the oil and gas sectors". Erfahrungsberichte bestimmen deshalb das Vortragsprogramm.  Außerdem werden exklusiv die Logistik- und Servicekonzepte der Hafenkooperation "Offshore Häfen Nordsee SH" am zweiten Tag der Veranstaltung vorgestellt.


Weitere Informationen unter http://www.windcomm.de.

 

Husum, den 01. September 2011



Zurück zu Ihrem kostenlosen Strom und Gas-Vergleichsrechner

© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG