Push 2 Check check pr Katar: Fußballweltmeisterschaft 2022 mit grüner Technologie | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Katar: Fußballweltmeisterschaft 2022 mit grüner Technologie

 

Deutsche Unternehmen bevorzugte Partner bei Messe in Doha

 

Ostenfeld (iwr-pressedienst) - Die arabischen Golfstaaten haben sich schon vor geraumer Zeit entschlossen, die zukünftige Energieversorgung auch auf erneuerbare Quellen zu stützen. Vorzeigeprojekte in Dubai und besonders auch die Modellstadt Masdar in Abu Dhabi haben bisher die internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nun zieht das benachbarte Emirat Katar mit seiner aktuellen grünen Vision eindrucksvoll nach.

Das Land liegt im Nordosten der arabischen Halbinsel am Persischen Golf und gehört nicht zu den Vereinigten Arabischen Emiraten. Katar hat eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt mit einem der höchsten Pro-Kopf-BIP. Bei der Vergabe der FIFA Weltmeisterschaft 2022 verkündete Katar, die erste CO2-neutrale Fußballweltmeisterschaft ausrichten zu wollen.

Mit Investitionen von mehr als 20 Milliarden Euro bereitet sich das Emirat nun auf diese "grüne" Fußballweltmeisterschaft 2022 vor. Deutsche Unternehmen sind dabei bevorzugte und gesuchte Partner. Schon jetzt gilt die gesamte Region als Deutschlands viertgrößter Auslandsmarkt mit wachsender Bedeutung. Etliche namhafte Unternehmen wie SolarWorld und die Deutsche Bahn sind schon im Land aktiv.

Eine besondere Gelegenheit für den Aufbau von Geschäftskontakten wird die Messe mit Konferenz ecoQ im Herbst (16.-18. Oktober 2011) in der katarischen Hauptstadt Doha sein. Mit der Begleitung der Qatar Foundation und des katarischen Ministeriums für Umwelt wird diese erstmals ins Leben gerufene Veranstaltung angeboten, um besonders auch deutschen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, an Ort und Stelle Technologien und Dienstleistungen aus den Bereichen Umweltschutz und erneuerbare Energien direkt den dortigen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Forschung zu präsentieren.

Im Fokus der ecoQ 2011 stehen Entwicklungen auf dem Gebiet moderner Umwelttechnologien und nachhaltiger Energiegewinnung. Neueste Produkte werden auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern vorgestellt.

Weitere Informationen:

http://www.eco-q.org

Die Agentur Kromrey Kommunikation aus Norddeutschland fungiert als internationale Kontaktstelle für alle Interessenten an Messe- oder Konferenzpräsentationen.

 

Zu Kromrey Kommunikation:

Die schleswig-holsteinische Kommunikationsagentur ist seit rund zehn Jahren erfolgreich für die Erneuerbare-Energien-Branche tätig, hat u.a.  seit etlichen Jahren die weltweit bekannten Eneuerbare-Energien-Messen in Husum begleitet und widmet sich heute verstärkt der Betreuung internationaler Messen und Konferenzveranstaltungen in interessanten, neuen Märkten. Darüber hinaus berät und betreut das zehnköpfige Team um Gudrun Kromrey, Katja Rosenburg und Hanno Fecke Unternehmen und Institutionen der Erneuerbaren bei allen kommunikativen Aufgaben. Seit diesem Jahr neu im Programm der Agentur sind Fernsehproduktionen für mehrere TV-Sender sowie die kompetente Begleitung bei allen "social media"-Herausforderungen auch im gesamten englischsprachigen Raum.

 

Ostenfeld, den 29. August 2011 



Zurück zu Ihrem kostenlosen Strom und Gas-Vergleichsrechner


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG