Push 2 Check check pr Aus BGZ AG, energy-consult und WKN Windkraft Nord AG wird WKN AG | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

Aus BGZ AG, energy-consult und WKN Windkraft Nord AG wird WKN AG


Verschmelzung innerhalb der WKN Unternehmensgruppe


Husum (iwr-pressedienst) - Im Sinne einer klaren Markenstrategie hat die Husumer BGZ / WKN Unternehmensgruppe eine Vereinfachung ihrer bisherigen Gesellschaftsstruktur vorgenommen. Aus BGZ Beteiligungsgesellschaft Zukunftsenergien AG, energy-consult GmbH und WKN Windkraft Nord AG ist jetzt WKN AG geworden. Dabei sind künftig die Kerngeschäftsfelder der Unternehmensgruppe sowie die technische Betriebsführung direkt in der WKN AG angesiedelt.

Die Verschmelzung der im Haus der Zukunftsenergien ansässigen Gesellschaften WKN Windkraft Nord AG und energy-consult Projektgesellschaft mbH auf die BGZ AG wurde Ende Juli 2011 in das Handelsregister eingetragen und ist damit wirksam. Zusammen mit der Verschmelzung wurde die Umfirmierung der BGZ Beteiligungsgesellschaft Zukunftsenergien AG in WKN AG wirksam. Mit Blick auf die unterschiedlichen Geschäftsfelder und Märkte der WKN AG entfällt damit der bisherige Zusatz "Windkraft Nord".

Die technische Betriebsführung energy-consult bleibt nach der Verschmelzung als eine Marke der WKN AG erhalten.

"Mit der Verschmelzung schaffen wir eine einfache, klare Struktur und fokussieren uns in unserer Markenstrategie auf das Traditionsunternehmen WKN AG", erläutert Vorstandsvorsitzender Martinus Scherweit die Neuorganisation der Husumer Unternehmensgruppe.

Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Dr. Klaus Rave. Seine Vorgängerin Christina Monticelli hatte sich nach vielen Jahren ihres engagierten Vorsitzes nicht erneut zur Wahl gestellt.


WKN AG

WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Wind- und Solarparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in zahlreichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von mehr als 1.050 Megawatt.

Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer "Haus der Zukunftsenergien", das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. 53,65 Prozent der WKN-Anteile sind im Privatbesitz des Gründers Volker Friedrichsen. Runde 17 Prozent werden von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten, während sich 29,33 Prozent im Besitz der Siemens Project Ventures befinden.Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Dr. Klaus Rave.


Husum, den 01. August 2011



Zurück zu Ihrem kostenlosen Strom und Gas-Vergleichsrechner


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG