Push 2 Check check pr STROMANBIETER - TELDAFAX - INSOLVENZ | MARIA HOLZ Protected by Copyscape Web Plagiarism Check

STROMANBIETER - TELDAFAX - INSOLVENZ

Versorger - Pleite: was ist jetzt mit den Vorauszahlungen der Kunden?

•   Was Teldafax-Kunden jetzt machen sollten:

Der Billig-Strom - Anbieter Teldafax ist zahlungsunfähig, liefert keinen Strom mehr. Das Geld, das die Konsumenten in Vorausbezahlung geleistet haben, ist womöglich weg. Was sollen also Teldafax-Kunden jetzt machen? 700.000 Stromkunden sind fassungslos.

Teldafax - Pleite

Erst einmal ist elementar: das Stromversorgungsgesetz gewährleistet, daß die Strom - und Gasversorgung bei einem Anbieterwechsel zu keinem Zeitpunkt unterbrochen wird.

Am 14. Juni platzte die Bombe: Teldafax reichte einen Konkursantrag beim Bonner Amtsgericht ein. Dies bedeutet, daß der Strom, der bei den Kunden aus der Steckdose kommt, nicht mehr von Seiten Teldafax geliefert wird. Die Netzbetreiber, das sind die Eigentümer der Stromleitungen, haben alle Verträge und Vereinbarungen mit Teldafax aufgekündigt.

Aus diesem Grund beziehen die Verbraucher jetzt ihren Strom vom örtlichen Grundversorger. Da aber der Grundversorgungstarif immer der teuerste Tarif ist, sollte der Abnehmer schnellstmöglich über einen Wechsel des Anbieters nachdenken. 

Die Angebote in unserem Vergleichsrechner liegen deutlich unter den Preisen der Grundversorger. Aus Sicherheitsgründen raten wir jedoch inständig und bis auf weiteres von der Option einer Vorkasse ab.

Die Verbraucherzentrale Hamburg erklärt, was bei einer Insolvenz des Stromanbieters zu tun ist:

•   Was ist mit meiner Vorkasse an Teldafax?

In Ausnahmefällen gibt es Hoffnung: Wenn TelDaFax das Geld durch Einzugsermächtigung erhielt und die Abbuchung weniger wie sechs Wochen her ist, kann sie der Abnehmer bei seiner Bank rückgängig machen. Wohl muss er für den in der Zwischenzeit verbrauchten Strom bezahlen. Doch das übrige Geld kann auf diese Weise gerettet werden.

Vergleichsrechner

Sozusagen fast sämtliche Teldafax-Kunden haben einen Vorkasse-Tarif abgeschlossen. In den meisten Fällen haben Kunden die Raten für ein Jahr im Voraus bezahlt, sie haben somit Teldafax einen kostenlosen Kredit gegeben. Dass die Kunden das vorgeschossene Geld zurückerhalten, ist eher unwahrscheinlich.

Denn die Stromkunden stehen weit hinten in der Rangfolge im Konkursverfahren und werden vermutlich nichts mehr abbekommen.

Im Zusammenhang mit Insolvenzen werden Gläubiger nach der Rangfolge ihres Stellenwertes bedient. Vom verbleibenden Geld bekommen erst die Banken und dann die Arbeitnehmer einen Anteil.

Rechtsanwälte oder die Energier- Rechtsberatung der Verbraucherzentrale können Ihnen beistehen, Ihre Ansprüche (beim vom Amtsgericht Bonn bestellten Gesamtvollstreckungsverwalter, Herrn Rechtsanwalt Biner Bähr) bei Teldafax anzumelden, und dies sollten Sie auf alle Fälle so schnell wie möglich tun. Ansonsten gehen Sie leer aus.

•   Wie merke ich, dass ich nicht mehr von meinem Vertragsanbieter beliefert werde?

Sollte Ihr neuer Stromanbieter das örtliche Grundversorgungsunternehmen sein, werden Sie von diesem darüber durch die Post benachrichtigt. Der Grundversorgungsvertrag ist ohne Ausnahme ein unbefristeter Vertrag, den Sie jeden Monat aufkündigen können. Hierfür benötigen Sie zunächst einen neuen Versorger. Dieser regelt dann alle Dinge mit dem Grundversorger, inklusive der Kündigung des Grundversorgungsvertrages.

•   Wie finde ich einen neuen Stromanbieter?

Vergleichsportale wie http://stromvergleichanbieter.info geben einen ausgesprochen guten Überblick. Bitte bedenken Sie beim Vergleich: der preiswerteste Versorger muss in keiner Weise der Beste sein. Das zeigt der Fall Teldafax bedauerlicherweise eindrücklich.

Wir raten Ihnen inständig: geben Sie dem Stromversorger keinen kostenlosen Kredit! Wir empfehlen vorerst unseren Kunden, keine Verträge mit größerer Vorleistung oder Hinterlegung abzuschließen, einerlei wie günstig der Tarif dann sein mag. Bei uns kann man diese Option bei der Stromanbietersuche ausschließen. Bitte achten Sie darauf.

Ein empfehlenswerter Vertrag beinhaltet ebenfalls keine Mindestlaufzeit und muss mtl. kündbar sein.

•   Sollte man bei solchen Voraussetzungen den Stromanbieter überhaupt noch wechseln?

Ja, unbedingt, davon sind wir überzeugt. Denn ein Anbieterwechsel bei uns ist gratis, eine einfache Sache und ermögliche häufig Einsparungen von bis zu 400 Euro im Jahr, unter bestimmten Kriterien sogar noch mehr.

Kunden von Teldafax raten wir, mögliche Fragen zu der Illiquidität direkt an das Unternehmen Teldafax zu richten. Ansonsten wurde beim Amtsgericht Bonn eine Servicenummer eingerichtet, die unter den Telefonnummern 0228/702-2216, -2217, -1908 und -1909 zu erreichen ist.

Hier können Sie die entsprechenden Musterbriefe von der Verbraucherzentrale für die Kündigung als PDF downloaden:


MUSTERKÜNDIGUNG 1

MUSTERKÜNDIGUNG 2




Zurück zu Ihrem kostenlosen Strom und Gas-Vergleichsrechner



© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG